Gefühl, Verstand und Ego dürfen mit der Weisheit des Herzens eine Einheit bilden.

Gerade habe ich in einer Mail einen spannenden Satz geschrieben:

Wenn wir verstanden haben, wie wir mit und trotz unseres Verstandes mit allem lebendigen verbunden sind, dann beginnt das Leben erst richtig.

So oft begrenzen wir uns durch unser Denken, kommen über die Konditionierungen, Vorstellungen und Urteile nicht hinaus. Dann suchen wir nach Möglichkeiten, den Verstand auszuschalten, oder zumindest so weit zu beruhigen, das die innere Stimme lauter werden kann, dass wir erleben können, wie wir mit dem Leben verbunden sind.

Hier gibt es den Artikel zum Anhören

Seit Jahrzehnten, oder gar Jahrhunderten, wird uns beigebracht, das der Kopf das Sagen hat, das Denken und Verstand das Leben bestimmen. In gewisser Weise ist das auch richtig, doch es gibt so viel mehr zu er-leben.

Unsere Gefühle, die sich als Sprache der Seele in unserem Leben bemerkbar machen, werden oft vom Verstand beurteilt und vor allem kritisiert. Und selbst von außen werden wir mit unseren Gefühlen in Kategorien eingeteilt.

In dieser Zeit der großen Veränderung fallen viele von einem Extrem in ein anderes. Sie fallen, oder zumindest versuchen es viele, aus dem Denken, aus dem Verstand heraus, das Ego wir so weit kritisiert und an manchen Stellen zu leugnen versucht. Der Verstand (Kopf) soll doch bitte stille sein, damit die innere Stimme zu hören ist.

Ein beinahe zwanghaftes stillwerden breitet sich aus, und wer nicht meditiert oder still wird, wer sein Ego nicht überwinden kann, ist nicht auf dem spirituellen Weg.

Zugegeben, früher dachte ich ähnlich, doch mit der Zeit stellte sich für mich eine neue Wahrheit heraus. Und zwar das wir den Verstand, das Denken UND auch das Ego brauchen, um ein irdisches Leben leben zu können, um all die Erfahrungen machen zu können, für die wir hierhergekommen sind.

Und wenn ich jetzt davon ausgehe, dass ich eine göttliche Seele bin, die eine menschliche Erfahrung – oder mehrere – machen will, dann brauche ich all die Funktionen meines physischen Körpers. Dazu gehört eben auch das Verstand und das Denken.

Wie ich den Verstand und das Danken, und auch das Ego verwende, DAS steht auf einem anderen Blatt. Hier kommt nämlich eine Auswirkung hinzu, die wir alle gar zu gern benutzen. Die Bewertung. Und damit geht die Verurteilung gleich einher. Bewertung und Verurteilung sind es, die uns diese Schwierigkeiten bereiten, die wir mit dem vermeintlichen Stillwerden loswerden wollen.

Doch was geschieht nach der Meditation? Sobald du dich von deinem Kissen erhoben hast, ist alles wieder da. Und es wird so lange da bleiben, bis du erkannt hast, dass es um etwas anderes geht.

Denn, und ich glaube das muss ich nicht extra betonen, je mehr du etwas „verteufelst“ und ablehnst, umso stärker wird es. So oft wurde in allen möglichen Formen darüber gesprochen, und nun beim Denken und mit deinem Verstand/Ego glaubst du wirklich, das es funktioniert?

Ich, als kleines menschliches ICH bin stellenweise selbst weit davon entfernt, ohne Bewertung oder Verurteilung auszukommen, doch ich übe mich darin, und ich weiß ebenso, dass auch die Bewertung zu unserem Leben in der Dualität dazugehört. Die Frage ist, was ich mit dieser Bewertung mache, ob ich mich und/oder andere verurteile, ob ich Schuldzuweisungen verteile, oder ob ich meine Verantwortung übernehme und meine Entscheidungen dazu treffe.

Um zu erkennen, dass wir mit allem Leben verbunden sind, braucht es den Verstand, braucht es die Wahrnehmung auf ALLEN Ebenen. Gefühl, Verstand und Ego dürfen mit der Weisheit des Herzens eine Einheit bilden. Womöglich eine Einheit, die unterschiedlicher nicht sein könnte, und doch bildet sie die Basis für dein Leben und deine Erfahrungen auf deinem wundervollen Planeten.

Sicherlich möchtest du nun noch einen Weg erkennen, wie du diese Dreiheit für dich am einfachsten verwirklichen kannst. Ich kenne ihn nicht. Ich spüre tief in mir, dass die Bewertungen und Verurteilungen, die so oft automatisch an die Oberfläche kommen, der Schlüssel sind. Wenn ich die Bewertungen nach und nach als das erkennen kann was sie sind, nämlich Hilfsmittel meines Verstandes, um die Welt zu verstehen, kann ich auch die Verantwortung dafür übernehmen.

Die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen, für die Schritte die du gehst, die Entscheidungen die du triffst und über die Bewertungen die du fällst, ist die große Aufgabe, derer wir uns in dieser Zeit gegenübersehen.  Wirst du schließlich zum Ausdruck bringen, was du zum Ausdruck bringst, wirst du schließlich werden. Dies ist die Formel für alles Leben. So einfach ist das.

Zum Abschluss möchte ich gerne noch die „Hundert-Worte-Formel für alles Leben“ aus dem Buch Zuhause in Gott von Neale Donald Walsch anfügen.

Hoffnung ist die Pforte zum Glauben, Glauben ist die Pforte zum Wissen, Wissen ist die Pforte zur Schöpfung und Schöpfung ist die Pforte zur Erfahrung. Erfahrung ist die Pforte zum Ausdruck, Ausdruck ist die Pforte zum Werden, Werden ist die Aktivität allen Lebens und einzige Funktion Gottes. Was du hoffst, wirst du schließlich glauben, was du glaubst, wirst du schließlich wissen, was du weißt, wirst du schließlich erschaffen, was du erschaffst, wirst du schließlich erfahren, was du erfährst, wirst du schließlich zum Ausdruck bringen, was du zum Ausdruck bringst, wirst du schließlich werden. Dies ist die Formel für alles Leben. So einfach ist das.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.