Der Liebe folgen auch wenn es wehtut

Der Liebe zu mir zu folgen ist manchmal schmerzhaft.

Schmerzhafter als der Liebe zu dir zu folgen.

Die Liebe zu mir zeigt mir, das ich in einer Situation stehe die mir nicht guttut.

Oder tut sie mir gut?

Bringt sie mich weiter?

Ich versuche zu genießen.

Und ich genieße die Zeit.

Doch da ist auch ein Teil in mir, der beobachtend und neutral am Rand steht.

Der die Szene wahrnimmt.

Der die Gefühle versucht zu spüren.

Und doch nichts spürt.

Da ist ein Teil in mir, der mich immer wieder zu dir hinzieht.

Ein Teil der meint vor Sehnsucht zu vergehen.

Und doch sind die Gefühle schwach in ihrer Stärke.

Mein Verstand versucht zu sortieren, was nicht einzuordnen ist.

Noch nicht.

Vielleicht eines Tages.

Doch hier und heute finde ich keine Antwort.

Finde keinen Hinweise ob ich gehen oder bleiben soll.

Ich drehe mich im Kreis, wie vor Jahren schon.

Ich spüre dass sich etwas neu formen will.

Frage mich, ob ich das wirklich will.

Deine Küsse tun meiner Seele gut.

Doch was kommt dann?

Was wenn ich merke, dass es etwas anderes gibt?

Eine Liebe, die mich mehr liebt.

Meine Liebe zu mir wo ist sie hin?

Habe ich sie verloren?

Habe ich mich verloren?

In dir verloren?

Nein. Das war damals.

Heute bin ich hier und spüre, dass die Gefühle neu sind.

Heute spüre ich dass es eine veränderte gleiche Situation ist.

Ich spüre die Liebe die uns verbindet und fühle die Liebe zu mir.

Sie ist stärker als je zuvor.

Auch wenn sie mir gerade das Herz schmerzen lässt.

Doch dieser Schmerz ist es, der mich führt.

Er führt mich zu mir. Nicht zu dir.

Die Liebe die ich in mir spüre ist meine.

Sie gehört zu mir. Sie ist meine Selbstliebe.

Doch damit liebe ich dich nicht weniger.

Ich fühle nur, dass ich so nicht wahrhaft lieben kann.

Es liegt an mir loszulassen.

Dich loszulassen.

Meine alte Vorstellung von Liebe loszulassen.

Die Geschichten, die ich mit Liebe verband loszulassen.

Dir deine Freiheit und deinen Weg zuzugestehen.

Auch wenn es nicht mein Weg ist.

Ich habe nie behauptet, dass mein Weg der einzige oder wahrhaftige ist.

Nein. Mein Weg ist schmerzhaft.

Vielleicht ebenso schmerzhaft wie deiner.

Doch mein Weg führt mich in die Freiheit.

Und womöglich begegnen sich unsere Wege nie wieder auf diese Ebene.

Oder sie begegnen sich schon morgen wieder.

Es ist wie es ist.

Und in mir ist es Liebe.

Für mich.

Und für dich.

Und doch auch ohne dich.

Mein Liebster, mein Herz sehnt sich nach dir.

Mein Herz aber ist hier, bei mir.

14.7.17

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

2 Kommentare zu „Der Liebe folgen auch wenn es wehtut

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s