Eigentlich kann ich nicht …

Eigentlich würde ich ja gerne wissen, was meine Bestimmung in diesem Leben ist, aber ich habe kein Geld für ein Coaching.

Eigentlich würde ich ja gern mit meiner Seele in Kontakt kommen, aber ich bin nach der Arbeit immer so erschöpft.

Eigentlich möchte ich schon, aber … Ich kann nicht …

Ich kann nicht ist oft gleichzusetzen mit ich will nicht.

Ich kann nicht ist im Grunde das gleiche wie Eigentlich – nämlich eine Ausrede!

Eine Ausrede, die dich davon abhält DEIN Leben zu leben.

Eine Ausrede, mit der du es dir in deinem Drama bequem gemacht hast.

Eine Ausrede, mit der du anderen die Schuld gibst.

Eine Ausrede um nicht selber die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen.

 

Ich kenne jede dieser Ausreden zur Genüge. Jede davon habe ich selbst in der unterschiedlichsten Form benutzt. Und was hat sich dadurch in meinem Leben verändert? – Nichts!

Als ich aber für mich entschieden habe auf mein Herz zu hören, ist mir bei jedem „ich kann nicht“ bewusstgeworden, das eine Angst dahintersteckt. Eine Angst davor, meine so liebgewonnene Komfortzone zu verlassen. Angst vor dem Unbekannten. Angst davor, was andere dann von mir denken oder sagen – und – und – und.

Ich hatte den Mut in mir einmal hinzuschauen, was ein „ich kann das nicht“ wirklich bedeutet und habe entdeckt, das sehr oft wirklich ein „ich will das nicht“ dahintergesteckt hat, eben aus Angst vor der Veränderung. Aus Angst vor der Ungewissheit.

Mit dem „Eigentlich“ war es genauso. Übrigens gibt es ein sehr hilfreiches Buch dazu „Endlich Schluss mit eigentlich“ – kann ich wirklich empfehlen. Ich habe dann mal begonnen mir dieser ganzen „eigentliche“ bewusst zu werden, sie über den Tag hindurch zu zählen, und ich habe für jedes einen Euro in ein Sparschwein gesteckt. Eigentlich hätte ich mehr geben können, aber da war ich noch in meiner Angst und im Mangel gefangen 😉

 

Warum erzähle ich dir das hier alles?

Weil jetzt und zwar genau JETZT der Moment gekommen ist, an dem dir bewusstwerden sollte, das DU die Verantwortung für dein Leben hast. Nicht dein Partner, nicht dein Chef, auch nicht Gott.

DU allein bist dafür verantwortlich, wie es gerade in deinem Leben ausschaut.

DU hast an einem Punkt in deinem Leben die Entscheidung getroffen ein Opfer zu sein.

DU hast deine Verantwortung an andere abgegeben und erwartest nun, dass diese anderen dich retten und dein Leben verbessern.

Soll ich dir mal was sagen – das wir NIE geschehen!

Nur du allein bist in der Lage, diese Situation, diese Umstände, diese Schmerzen und diese Angst zu verändern. Niemand anders sonst. Und es zwingt dich auch niemand in diesen Gefühlen zu bleiben – außer du selbst.

Eigentlich ist es für dich ein Kinderspiel die Situation zu verändern.

Eigentlich darfst du sogar Hilfe und Unterstützung annehmen, du musst das noch nicht einmal alleine schaffen.

Eigentlich zeigt dir die ganze Welt in jedem Moment, wie reich und erfüllt das Leben ist.

Ich kann deine inneren Antworten auf diese drei Sätze schon hören … aber ich kann doch nicht … aber ich weiß doch nicht … aber ich habe doch nicht …

Vielleicht erkennst du deine Ausreden erst, wenn der Schmerz in deinem Leben nicht mehr auszuhalten ist.

Vielleicht hast du jetzt schon erkannt wo du dich selber belügst, wo du Angst hast, wo du Ausreden benutzt um nicht die Verantwortung zu tragen.

Vielleicht haben dich meine Worte auch so wütend gemacht, so dermaßen angestachelt, das du jetzt sagst „Na der werd´ ich es zeigen!“ – gut so!

Vielleicht sitzt du auch tränenzerflossen vor deinem Computer, erkennst für dich, dass es Zeit wird dein Leben zu sortieren und wünschst dir jemanden der dich auf deinem Weg begleitet.

Schau dich um. Fühle in dein Herz.

Vielleicht liegt die für dich passende Methode, der für dich passende Lehrer, Begleiter, Coach direkt vor deiner Nase.

Lass dich inspirieren.

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

In Liebe.

Sirut Sabine

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s