Pfau

peacock-1000629_1920

~ Stolz, Schönheit, Kunst ~

Der Pfau erinnert Sie an Ihre innere Schönheit. Sind Sie sich bewusst, dass Sie ein göttliches Geschöpf, eine göttliche Erschaffung sind? Ganz in der Mitte Ihres eigenen Seins, in der Tiefe des Punktes in Ihnen, von dem aus Ihre Lebensenergie, Ihr Lebensgeist, Ihr Menschsein durchstrahlt und prägend erfüllt wird, dort, an diesem Punkt, geht das göttliche Sein in das menschliche Sein über. Wie eine Quelle entspringt unser Leben aus dem Sein Gottes und erfüllt zuerst unser Inneres, erschafft unser Fühlen und Denken und formuliert sich schließlich in unserem physischen Sein. Wie die vielen Augen im Rad des Pfauen-Hahnes die umworbene Henne anstrahlen, blickt das göttliche Sein liebevoll aus allem was uns erfüllt und umgibt auf unser Menschsein. Immer wieder befruchtet es uns mit seiner absoluten Schönheit und Gnade. Was der Mensch erschafft, wird in seinem Inneren vom göttlichen Sein erzeugt. Licht und Liebe, Aktiv und Passiv sind die männliche und die weibliche Schöpfungsenergie, welche sich zur Zeugung der Wesen vereinen. Licht und Schatten, entsprechend Hahn und Henne sind gleichermaßen wichtig für die Schöpfung. Der Pfau ermahnt Sie, sich dieser inneren Schönheit bewusst zu werden, sich aus diesem Bewusstsein stolz und gerade innerlich aufzurichten und dieses innere göttliche Potential über alle Sinne zum Ausdruck zu bringen. Lassen Sie diese göttliche Schönheit, das Licht und die Liebe in Ihren Augen erstrahlen, unterlegen Sie damit Ihre Stimme und Ihre Worte. Lassen Sie sie einfließen in Ihre Handlung, in Ihre Bewegung, erfüllen Sie damit Ihre Empfänglichkeit. Alles, was nun aus Ihnen entsteht, ist Kunst und Schönheit. Nur wer zu seiner wahren Göttlichkeit steht und sie in sich in allen Bereichen zulässt, ist in seiner Schaffenskraft, in seiner Ausstrahlung und in seiner Wirksamkeit echt und berührend. So ist der Stolz keine falsche Eitelkeit, sondern eher Ehrwürdigkeit.

~ Auszug aus „tierisch gut – Tiere als Spiegel der Seele – Die Symbolsprache der Tiere“ von Regula Meyer

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s