Meise

blue-tit-1328798_1920

~ inneres Kind ~

Die Meise bedeutet in der Symbolsprache das „innere Kind“. Leicht, lebendig, keck und witzig, erfinderisch und neugierig und doch leicht zu erschrecken und zu verschüchtern. Die Meise ist ein liebevolles Wesen, genau wie das „innere Kind“ des Menschen. Zart und zerbrechlich ist die heile Welt, wenn sie nicht behütet und beschützt wird. Die heile Welt ist für uns Menschen heute wahrscheinlich wichtiger denn je. Der Rückzug in die Welt des inneren Kindes führt zum einzigen Ort, an dem wir unserem wahren Sein begegnen können.

In unserer Kultur hat die Kindheit über Jahrhunderte hinweg nicht existiert, und die Kinder konnten nicht Kinder sein, wie es heute selbstverständlich ist. Von Natur aus sind Kinder neugierig, lustig und lebendig. Es ist selbstverständlich, dass Kinder beobachten, nachahmen und in ausgelassenen Spielen miteinander die Wirkung dessen erproben, was sie wahrgenommen haben. In den Naturvölkern lernen und wachsen Kinder und Jugendliche meist ohne Erziehungsstrategien der Erwachsenen auf. Das Kind ist Kind und der Erwachsene ist erwachsen. Das eigene Sein gibt den Rahmen auf natürliche Weise für das Sein des anderen. Keine künstlichen Grenzen müssen gesetzt, keine zu hohen Erwartungen erfüllt werden.

Wenn ich in meinem ganzen Inneren Mutter bin, kann mein Kind in seinem ganzen Inneren Kind sein. Es ist ein natürliches Gesetz, dass sich diese beiden Formen des Inneren ergänzen. Ist das „innere Kind“ eines Menschen jedoch verschüttet, vergessen und gekränkt, kann es sich in der natürlichen Form selbst nicht erkennen. Einem solchen Menschen wird es sehr schwer fallen, Kind, Mutter oder Vater zu sein. Er wird versuchen, alles mit dem Kopf richtig zu machen, recht zu haben und sich oft selbst und auch andere dabei verletzen. Für den heutigen Menschen ist es sehr wichtig, das Kind-Sein neu zu erfassen, in sich einzuatmen und sich in der Tiefe der eigenen Seele an  die Natürlichkeit des Kindes zu erinnern.

Wenn Sie die Meise beobachten, öffnen Sie also Ihr Herz und atmen Sie die Leichtigkeit und Lebendigkeit dieses Tieres tief in sich ein. Wagen Sie es, nach und nach tief in Ihrem Verborgenen das Kind wieder zu spüren, und wenn Sie den Mut dazu haben, es auch immer öfter zu leben. Auch Kinder sollten ihr Kind-Sein heilen, denn der Schmerz einer langen Tradition lastet schon auf ihren Seelen. Gegenseitige Toleranz und Akzeptanz, gegenseitiges Verständnis und Liebe werden uns Menschen schneller zur eigenen Natur zurückzuführen, als Erziehung, Kritik und Urteil.

~ Auszug aus „tierisch gut – Tiere als Spiegel der Seele – Die Symbolsprache der Tiere“ von Regula Meyer

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare zu „Meise

  1. Guten Tag Sirut Sabine,

    Mir ist heute früh etwas witziges passiert:

    Ich habe, wie jeden früh, das Fenster offen.
    Ich sitze auf meinem Bett und schaue hinaus.

    Da fliegt plötzlich eine Kohlmeise aufs Fenstersims
    und hüpft auf den Fensterrahmen.
    Sie schaut mich an singt ihr Lied und fliegt weg
    um dann ganz dicht am Fenster vorbei zu fliegen.

    Macht es einen unterschied: ob es eine Kohl- oder Blaumeise ist?

    Viele Liebe Grüße!

    1. Hallo Marie,
      für mich macht es einen Unterschied, ob es Kohl- oder Blaumeise ist. Das ist für mich so. Wobei ich beide Arten echt liebe. Ihre Verspieltheit ist so ansteckend. Schau einfach wie es sich für dich anfühlt. Ob es für dich einen Unterschied macht. Spüre es in deinem Herzen. Herzensgrüße.

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s