von Schrecksekunden und Wohlfühlmomenten

Ist das Leben wirklich kein Ponyhof? Gibt es wirklich so viel Unglück und so wenig Freude in der Welt? Ich möchte dich hier gerne mal auf eine etwas andere Reise einladen. Eine, in der du vielleicht noch etwas tiefer erkennst, wieso Licht und Liebe allein dich nicht weiterbringen.

Licht und Liebe, zwei Worte, die immer wieder auftauchen. Doch wie bringst du Licht und Liebe IN deinen Alltag, wenn gerade ALLE Triggerpunkte angestoßen werden und dein Körper sich so zerbrechlich und verletzlich fühlt? Wenn Gefühle wie Wut, Zorn, Angst, Schmerz, Verzweiflung in dir aufbrausen? Sprichst du ein Licht und Liebe zu dir und alles ist wieder gut? Oder schäumst du vor Wut und wirfst ein Glas (oder was auch immer gerade in deiner Hand ist) vor die Wand?

In dieser Zeit der großen Veränderung stehen Licht und Liebe zwar im Vordergrund, doch sind sie an manchen Stellen nicht wirklich leicht zu leben.

UND JA, Licht und Liebe IST unsere Essenz, da geht nichts dran vorbei, doch wie schwer fällt es dir manchmal, dich daran zu erinnern? Wir sind hier um Erfahrungen zu sammeln, auch das dürfte jedem/jeder schon aufgegangen sein. Und so ein weiser Spruch wie, gib dich der Situation hin, lass los, oder beurteile nicht hilft dir wenig, wenn du den Schmerz in dir spürst. Was willst du damit machen? Wie willst du diese aufschäumenden Gefühle in dir kontrollieren?

Kontrolle fällt weg. Das Gefühl überrollt dich und all die schönen (überaus hilfreichen Sprüche und Gedanken) sind verschwunden. Untergegangen im Wust deines Schmerzes. Aufgefressen von deiner Angst. Atmen hilft. Auch so eine Aussage. Und doch ist Atmen momentan das, was du tun kannst. Du darfst erkennen, dass deine Gefühle wie Wellen durch dich hindurchfließen.

Wir sind alle dazu konditioniert etwas tun zu müssen, und das still werden ist noch so neu, teilweise fremd. Und doch ist es der Schlüssel, der dich tiefer tauchen lässt. Ein Schlüssel, der dich mit den Elementen Feuer und Wasser in dir verbindet. Das Wasser deiner Gefühlswellen vermag das Feuer in dir zu löschen. Und das Feuer in dir vermag die Transformation einzuleiten, die deine Gefühle abebben lässt. Feuer und Wasser sind – verbunden mit deinem Atem – überaus kraftvoll.

Und dennoch bleibt die Frage, wieso Leben nicht Licht und Liebe sein kann, und wir uns alle in den Armen liegen?

Ich möchte mit einer Gegenfrage antworten: Wieso wärst du noch hier, wenn alles Licht und Liebe wäre? Was würde dein Leben ausmachen? Welche Entwicklung würde es geben?

Wahrscheinlich nicht sehr viel. Und eben um diese Entwicklung zu erleben, das Menschsein zu er-leben sind wir hier. Licht und Liebe ist unsere Essenz, das kennen wir, oder zumindest erinnern wir uns viel deutlicher daran, als noch vor vielen Jahren. Und ganz gleich, welche Technik oder Richtung dich nun durch deine Heilung begleitet, in welcher Form du die Transformationsschritte gehst, es geht immer wieder um Erfahrungen, die deine Seele machen möchte.

Wie sehr sehnst du dich womöglich danach, den großen Plan deiner Seele zu erkennen, damit du die Schritte erkennen kannst, die zu gehen sind. Die Frage bleibt – würdest du die schwierigen Schritte wirklich gehen, wenn du davon wüsstest?

Für mich ist lange schon klar, dass das Leben ein UND kein Ponyhof ist. Mal schenkt es dir Herausforderungen, mal schenkt es dir Licht und Liebe. Da wechseln sich Schrecksekunden mit Wohlfühlmomenten ab.

Ich kann dir jetzt nicht sagen, folge der Freude oder nutze den Schmerz oder die Angst als Wegweiser. Beides hat zu seiner Zeit seinen Wert. Du darfst für dich in jedem Moment neu entscheiden – so wie ich – ob ich der Freude folge oder der Angst. Keines davon ist wertvoller oder leichter als das andere. Beides sind Wege, die deiner Seele eine Lernerfahrung schenken.

Und wie wir aus diesem „Spiel“ herauskommen, weiß ich auch nicht. Es führen viele Wege nach Rom, und so führen viele Wege hin zu deiner Erleuchtung.

Für mich führt der Weg der Erleuchtung direkt INS LEBEN hinein. In all die auf´s und ab´s, in all die wenn´s und aber´s. Und die Erleuchtung, die ich damit vielleicht anstrebe ist, meine Seele noch tiefer mit meinem menschlichen Leben zu verbinden. Ich habe mir zur Aufgabe gestellt, ALLE Seelenanteile, die noch wer weiß wo rumschwirren, einzusammeln und in diesem Körper zu vereinen. Wiedervereinigung bekommt so einen ganz neuen Geschmack.

Ich möchte mehr und mehr das leben, was der Plan meiner Seele ist. Ich kann momentan nur Aspekte davon erahnen, und das was ich da spüre, fühlt sich gut an. Ich bin von Natur aus neugierig und möchte eben auch so mein Leben leben. Neugierig auf das was noch kommt. Mag es nun eine Schrecksekunde oder ein Wohlfühlmoment sein. Erleuchtung kommt nicht über Nacht – oder manchmal schon? – Erleuchtung ist ein Weg, den wir hier in diesem Leben gehen, und so dürfen auch die spirituellen Erfahrungen DIREKT IM Leben gelebt werden. Und es nutzt mir gerade nicht viel, wenn ich spüre, die Wut oder Angst stammt aus einem vergangenen Leben. DAS kann ich hier nicht mehr leben. Also braucht es ein mutiges Herz, dieses Erkennen neu anzuwenden. Du kannst in deinem Leben hier und heute immer wieder dein Bestes geben, manchmal wird es zu viel sein, ein anderes Mal nicht ausreichen. Und so kommen wir dorthin, wo wir wirklich leben. Im Moment.

Klar gibt es auch für mein Leben einige Pläne, die ich mir ausgedacht habe. Und hier heißt es dann flexibel zu sein. Auf den Moment einzugehen. Schritt für Schritt zu gehen. Das Ziel im Auge behalten und die inneren Hausaufgaben zu machen. Innere Arbeit steht ganz hoch im Kurs, und ist auch in meinem Leben das A und O. Und doch dürfen wir alle lernen, mehr in die Leichtigkeit und Gelassenheit zu gelangen. Deutsche Gründlichkeit ist hier nicht zwangsläufig hilfreich. Es darf auch mal was liegenbleiben.

Du merkst schon, alles ist möglich und nichts ist unmöglich. Und so wandere auch ich von Schrecksekunden hin zu Wohlfühlmomenten. Jeden Moment. Immer und immer wieder. Ich bin hier, um all die Facetten des Lebens zu erleben, die meine Seele sich vorgenommen hat. Blöd ist, dass ich nicht weiß was als nächstes kommt, doch das berührt dann wieder die Abenteurerin in mir. Das Leben ist wahrlich ein Abenteuerland – um mit PUR zu zitieren.

Auch diese Worte hier sind ein Abenteuer für mich, so wie viele meiner Texte. Ich spüre, es möchte schreiben, also setze ich mich an den PC und schreibe. Manchmal weiß ich nicht was dabei rumkommt und bin im nachlesen selbst tief berührt von den Worten.

Also, tauche ein in den Moment. Tauche ein in deine Tiefe. Spüre das Feuer in dir. Lebe.

„BE YOURSELF – denn nur so kannst du dein Leben leben.“

Alles liebe zu dir und hab einen schönen Tag

Sirut Sabine

Ich möchte dich mit meinen Beiträgen berühren und an deine Wahrheit erinnern, die in dir liegt. Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Für deine persönliche Begleitung findest du hier alle weiteren Informationen.

https://lebensradweg.de/

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

your inner soul wisdom – Online-Intense – entfalte und lebe deine innere Seelen-Weisheit

pures LEBEN – dein Online-Intense – deine Reise zur Essence des Lebens

time to change – kostenloser Online-Workshop, der dich mit den Elementen des Lebens verbindet.

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.