Dachs

badger-44202_1920

~ Aggression ~

Ist Ihnen ein dachs über den Weg getrottet, will er Sie mit Ihrer Aggressivität und Angriffslust konfrontieren. Aggressivität ist häufig eine mehr oder weniger unbewusste, zur Gewohnheit gewordene Grundhaltung des Menschen. Meistens rührt sie von Minderwertigkeitsgefühlen her, welche aus überlebensstrategischen Gründen heftig verdrängt werden. Minderwertigkeitsgefühle entstehen wiederum aus früheren Verletzungen, welche sich wie ein Stachel ins Unterbewusstsein einhaken.

Die Existenz dieser Verletzungen ist selten wirklich bewusst. Sie wird vielleicht geahnt und gerade deshalb heftig verdrängt. Dieses Verhalten ist zu vergleichen mit dem eines Menschen, der an einer eitrigen Wunde leidet, in der noch ein Holzsplitter steckt. Eine Berührung dieser Wunde ist enorm schmerzhaft. Der Mensch schont die Stelle, ja er versteckt sie sogar teilweise vor Blicken aus lauter Schmerz. Seine Aufmerksamkeit dem Leben gegenüber ist stark geschmälert und mehr und mehr zieht sich der Kranke in sein Bett zurück. Doch will der Verwundete Heilung erfahren, muss er diese Wunde den Blicken und Berührungen preisgeben und dies bis an die Schmerzgrenze ertragen. Ansonsten kann ihn die Wunde mitunter sogar das Leben kosten. Die Botschaft des nachtaktiven Dachses kommt aus der Tiefe des Unterbewusstseins. Sie besagt in etwa: „Hallo Mensch, du bist ernsthaft verwundet, heile dich, gib dich dem Schmerz hin, damit du seine Ursache erkennen kannst.“ Der Dachs ist ein Heiler, er kennt vor allen anderen die Heilkräfte der Natur, insbesondere die Wurzeln. Er fordert Sie auf, sich in die Tiefe Ihres menschlichen Daseins zurückzuziehen, die Wurzel des Übels zu finden und sodann – Schmerz hin oder her – entschlossen auszureißen.

Er empfiehlt aber auch, sich sodann wieder aufzubauen, den geschwächten Bereich erneut zu ernähren und zu stärken. Dachskraft ist eine feurige Energie. Sie besagt Durchsetzungsvermögen, Dynamik, Entschlossenheit. Wählen Sie aus, wen Sie mögen können und wen nicht. Nicht jeder muss zu Ihrer Familie gehören, nicht jedem müssen Sie Zugang in Ihr Leben gewähren. Leben Sie mit Ihren von Ihnen gewählten Menschen zusammen und in Ihrem von Ihnen abgesteckten Territorium! Hier sind Sie daheim und hier finden Sie Heilung. Sollten Sie zu den Menschen gehören, denen jeder gutgesinnt ist, denen alle willkommen sind, fordert Sie der Dachs mit seinem Erscheinen auf, die Gewalt, welche Sie sich womöglich damit zufügen, zu erkennen. Kehren Sie tief in Ihre Höhle zurück und prüfen Sie in der Stille für sich alleine, wer von all den vielen Menschen um Sie herum wirklich zu Ihrer „Familie“ gehört, wer eine wirkliche Lebensgemeinschaft mit Ihnen bildet, an wem Sie teilnehmen möchten und wer an Ihnen und Ihrem Leben mit echtem menschlichen Interesse teilnimmt.

Vielleicht gehören Sie aber auch zu den Menschen, welche sich zu einem absoluten Einzelgänger entwickelt haben, die ihre Wunden gekonnt verdecken und niemandem zeigen. Diese Menschen können auch nicht mehr unterscheiden, ob jemand die vorhandene Wunde heilen oder ob er ihnen eine neue Wunde zufügen will. Ihnen sagt der Dachs, dass es höchste, allerhöchste Zeit ist, Ihre Wunde jemandem zu zeigen und sie pflegen und heilen zu lassen. Suchen Sie sich einen Menschen aus Ihrem Bau, einen, den Sie gut riechen mögen. Entscheiden Sie sich für jemanden und geben Sie sich dann aber auch wirklich hin. Beißen Sie nicht die helfende Hand. Sie werden wahrscheinlich zuerst noch große Schmerzen erleiden, doch danach können Sie heil werden. Geben Sie sich und Ihrem Leben eine Chance.

~ Auszug aus „tierisch gut – Tiere als Spiegel der Seele – Die Symbolsprache der Tiere“ von Regula Meyer

Merken

Merken

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s