Eichelhäher

jay-500108_1920

~ Lebensfreude ~

Hat der Eichelhäher auf sich aufmerksam gemacht, will er Sie damit anregen, sich über Ihre Lebensfreude Gedanken zu machen. Spaß, Humor und Freude gehören zu den höchsten Formen der Dankbarkeit da der Schöpfung. Wagen Sie es zu lachen, zu spielen, zu jubeln; wagen Sie es zu albern, zu necken und sich zu freuen. Suchen Sie Ihre freudige Stimmung und teilen Sie diese mit den Menschen auf Ihrem Lebensweg. Unsere Schöpfung versorgt uns täglich mit Licht und Liebe, schenkt uns das Leben und gibt uns die Möglichkeit zu wachsen und zu lernen.

Es mag sein, dass wir uns in scheinbar ausweglose Situationen gebracht haben und nun leiden. Gerade dann ist die Botschaft des Eichelhähers so wichtig. Suchen Sie Gründe, sich zu freuen, auch wenn es Ihnen schwerfällt. Öffnen Sie dem Leben selbst Ihr Herz und spüren Sie, wie es dabei in Ihnen zu lachen, zu jubeln beginnt. Sie brauchen Ihre Sorgen und Ihren Kummer nicht zu verdrängen. Setzen Sie diesen leidvollen Gefühlen nur echt erlebte Freude entgegen und schon lockert sich der Würgegriff des Leides um Ihr Herz. Es wird Ihnen sogleich besser gehen. Vielleicht werden Sie zurzeit von nicht allzu großen Problemen gequält, oder Sie haben einfach zu wenig Zeit und Raum für den Spaß und die Freude.

Vielleicht bedrücken Sie Ihr inneres Kind zu sehr mit Leistungsdenken und Pflichten. Entscheiden Sie sich ehrlich, wo und in welchen Bereichen Ihres Lebens noch mehr Freude hingehört. Bedenken Sie, es ist stets eine Ausrede, wegen äußerer Umstände, anderer Menschen oder mangelnder Zeit keine Freude erfahren zu können.

Nehmen Sie sich selbst an der Hand, spüren Sie in sich hinein und suchen Sie den Ort der Freude. Lassen Sie sich von Ihrem Herzen zu einem Lächeln überreden, von Ihren Augen zu einem Blick in den Himmel verführen, von Ihren Sinnen zu einem Scherz verleiten. Auch mit viel gelebter Freude werden Sie den Blick auf das Wesentliche und Wichtige im Leben nicht verlieren. Doch werden Sie vom Leben und seinen Wundern berührbar, und Sie beginnen zu strahlen und berühren wiederum andere.

~ Auszug aus „tierisch gut – Tiere als Spiegel der Seele – Die Symbolsprache der Tiere“ von Regula Meyer

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Freitag, 4. September 2015
    Heute setzten sich DREI Eichelhäher auf einen Baum vor meinem Balkon. Danach informierte ich mich über diese Seite über ihre Symbolik. Ich freue mich.

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s