Das Meer weist keinen Fluss zurück

Diesen Satz habe ich vor kurzem in einem Blog gelesen und er beschreibt wohl einen Buchtitel von Abt Muho, der mir bis dato noch nicht untergekommen ist. Doch dieser Satz berührt mich, hat er doch so viel Tiefe, eine so kraftvolle Essenz. Stell dir einen Fluss vor, der unbedarft und voller Freude durch die Landschaft … Weiterlesen Das Meer weist keinen Fluss zurück

Die Freude leben.

Ein schwerfälliges Krachen und ächzen durchdringt die Dämmerung. Noch ist es tief dunkel. In der Nacht hat es geschneit und die Welt wirkt sanft und still. Wieder knarrt und kracht es. Die alte Mühle scheint in einen Schlaf gefallen, so lange steht sie hier schon und bewegt sich nicht mehr. Die Fassade ist verfallen und … Weiterlesen Die Freude leben.

Erinnere dich an die Frage und erkenne die Antwort

Er wusste nicht wo er war, oder wie lange er schon unterwegs war. Es kam ihm wie eine Ewigkeit vor. Eine Ewigkeit bestehend aus Äonen von Momenten. Einige davon waren ihm in lebhafter Erinnerung, an andere wollte er sich nicht erinnern. Und dann gab es noch die Momente, die er gerne erinnern wollte, die sein … Weiterlesen Erinnere dich an die Frage und erkenne die Antwort

Die pure Lust am Leben

Ich bin im Wald und laufe den Weg entlang. In mir kreisen meine Gedanken. Was war mein Traum vom Leben? Was ist es, was ich mit den Menschen teilen möchte? Immer und immer wieder steigen diese Fragen in mir auf, und wenn ich ihnen versuche nachzugehen, nichts außer Stille. So langsam verliere ich die Geduld … Weiterlesen Die pure Lust am Leben

Regenbogenwunderland

Die Knospen springen auf und geben den Blick frei auf ein Wunder. Ein Wunder, welches auch gerade in mir beginnt Form anzunehmen. Die Zeit des Versteckspielens ist endgültig vorbei und ein neuer Morgen zieht ins Land. Von Sturmböen begleitet wird mein Innerstes nach außen gekehrt und all die Muster von Scham, Wut, Unzulänglichkeit und vielen … Weiterlesen Regenbogenwunderland