Finde den Fehler – oder – wie schnell dich dein Unterbewusstsein austrickst

Hast du meinen letzten Video-Beitrag gesehen? Ist dir dabei auch aufgefallen, wie mich mein Unterbewusstsein ausgetrickst hat? Schon im Aufnehmen wusste ich, da macht sich jetzt ein Teil breit, dem es gar nicht recht ist, so öffentlich zu sein. Und als ich das Video dann hochgeladen habe, kam kurz der Gedanke, die Passage raus zuschneiden. Hab ich nicht gemacht, und nun bin ich ziemlich froh darüber, gibt sie mir doch den Anlass dir diese Worte zu schreiben.

Doch worum geht es eigentlich?

Zum Ende des Video sage ich, weil mir der Übergang für den Schluss fehlt „so, nun will ich deine Zeit nicht weiter in Anspruch nehmen …“ Hiermit zeigte sich oben genannter Aspekt, dem es irgendwo nicht recht ist, so öffentlich zu sein.

Spannend.

Dabei machen mir diese Videos echt viel Freude.

Ob es daran lag, dass ich nicht wirklich vorbereitet war?

Das ist so eine Frage, denn Leben kann man ja auch nicht „vorbereiten“. Wir versuchen es zwar immer mal wieder, doch klappen tut es nicht wirklich. Auch meine Artikel hier sind nicht unbedingt „vorbereitet“. Ich schreibe sie, wie sie grad kommen. Manchmal denke ich, es bräuchte mehr Struktur. Und dann wieder schreibe ich, wie mir der Schnabel gewachsen ist.

Doch zurück zu dem Anteil, der sich da klein macht. Denn das macht er mit seiner Aussage. Er versteckt sich. Fürchtet sich. Hat Angst zu viel zu sein. Gerne nehme ich ihn in meinen Arm, in mein Herz und versichere ihm, es ist alles gut, wie es ist. Du darfst da sein. Du darfst sein, wie du bist. Du bist nicht zu viel. Und mir schon gar nicht.

Kennst du diese Momente, in denen du etwas sagen willst, und aus deinem Mund kommt was ganz anderes?

Genau, das könnte dann ebenso ein Anteil sein. Einer, der nicht auffallen will. Oder auffällt um jeden Preis, damit er gesehen wird. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig. Das schöne an unserer Zeit, und auch dem Weg der Bewusstwerdung ist ja, dass uns diese Anteile oder solche Situationen nun viel schneller bewusst werden.

Es geht nicht darum mich oder den Anteil zu verurteilen, weil er sich meldet, oder weil er eben noch da ist. Es geht einfach darum ihm Aufmerksamkeit zu schenken, ihn zu lieben, ihn anzuerkennen, dass er da ist.

Es ist wie mit den freudschen Versprechern, auch sie ploppen aus dir heraus und beschämen oder belustigen dich, je nach dem, wie tief die Wunde noch sitzt. Und ich sitze hier mit meinem schüchternen Anteil und er ist vollkommen fasziniert darüber, wie meine Finger über die Tastatur sausen. (gut dass es ein Rechtschreibprogramm gibt, weil ich nicht jeden Buchstaben treffen)

Mein Rat an dich, aus Video und diesem Beitrag ist einfach.

Beobachte, wenn so ein Anteil in dir hochkommt, doch einfach mal, was sich in dir zeigt. Bist du beschämt? Wütend? Maßregelst du dich? Wie gehst du mit dir und so einem Anteil um?

Erlaube dir, liebevoll mit dir zu sein. Herzlos und kritisch war lange genug.

Alles liebe zu dir und hab einen schönen Tag

Sirut Sabine

Ich liebe die tiefen SeelenBegegnungen die dein Herz mit meinem verbinden.

Es ist deine Seele, die sich immer wieder bemerkbar macht, die dir Hinweise sendet und die dich auf deinem Weg begleitet. Als Seelenamme und HerzÖffnerin bin ich in diesem Leben um dir Hinweise und Informationen deiner Seele zu überbringen. Himmel und Erde sind in dir und leben durch dich. Mein SeelenAufgabe ist es, dich an deine Wahrheit zu erinnern.

Meine SeelenAngebote findest du auf meiner Seite https://lebensradweg.de/

Die aktuelle Monats.Energie findest du hier https://lebensradweg.de/monatsenergie.html

Montags gibt es die SeelenNews … hier geht´s zur Anmeldung http://eepurl.com/dKPppY

2 Gedanken zu “Finde den Fehler – oder – wie schnell dich dein Unterbewusstsein austrickst

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.