Es ist deine Entscheidung – FREUDE

Wie – ich kann mich für Freude entscheiden?

Ja – es ist deine Entscheidung.

Genau so, wie du dich dafür entscheidest, in den Feldern anderer, mit Angst und Furcht zu schwingen. Oder wenn du dich auf die Traurigkeit im Kollektiv einschwingst. Es IST deine Entscheidung. Und in den Feldern, die uns berühren, einzufangen scheinen, mit in die Dunkelheit zu reißen scheinen, ist es deine Entscheidung, aus diesen Verbindungen herauszutreten.

Du musst dich dafür nicht verstecken, vor nichts. Du darfst lernen aufmerksam und achtsam zu sein.

Dein System merkt, wenn die Energie „umschlägt“. Doch du hast vielleicht vergessen, wie es sich anfühlt. Womöglich wunderst du dich nach einer Weile, wo deine gute Laune und deine Freude abgeblieben sind, wenn du dich an einem bestimmten Ort, oder im Kreis von Menschen bewegst, die nicht so denken wie du.

Es ist noch nicht mal verkehrt, wenn nicht alle Menschen denken wie du, das wäre ziemlich eintönig. Und doch sind es neben den Gedanken die Felder der Gefühle, Verstrickungen und Energien, die dich aus deiner Mitte werfen.

Erlaube dir, wenn du aus deiner Mitte geworfen bist, anzuerkennen, dass du an das Feld einer anderen Energie angedockt bist und nun diese spürst. UND vor allem, dass es nicht mit böser Absicht geschieht (vllt manchmal schon) doch in den meisten Fällen einfach aus Angst. Die Gefühle anderer berühren Resonanzen in dir. Du hast jetzt die Aufgabe zu schauen, was da IN dir noch unaufgeräumt ist. Du kannst dem nachspüren, was sich in dir regt. Du kannst dich hindurchatmen und eine neue Entscheidung treffen.

Manchmal passiert es einfach, dass dich Gefühle oder Gedanken überraschen und aus deiner Mitte bringen. Das ist nicht schlimm, wenn du dir dessen bewusst bist, dass es Resonanzfelder sind, die dich auf etwas in dir aufmerksam machen wollen. Und dann gibt es die Momente und Situationen, in denen du Menschen begegnest, die traurig oder wütend sind, und nichts in dir geschieht.

Doch was hat das jetzt alles mit deiner Entscheidung zur Freude zu tun?

So wie du dich unbewusst entscheidest in die Felder anderer einzutauchen, kannst du dich ganz bewusst für Freude entscheiden. Klar, manchmal entgeht uns der Moment, in dem das Feld anderer in unseres eingreift, doch mit Übung und Achtsamkeit bemerkst du immer schneller, wann so etwas geschieht.

Du kennst die Momente, in denen du voller Freude bist, der Tag nicht schöner sein könnte, und dann etwas geschieht, was dich urplötzlich aus deiner Freude herausreißt. Ich kenne das auch zur Genüge. Und doch fällt es mir mit der Zeit leichter, diese Momente wahrzunehmen und dann wieder bei mir anzukommen.

Hier kommt die Entscheidung ins Spiel.

In dem Moment wo ich erkenne, ich spiele das Spiel eines anderen entscheide ich mich tief durchzuatmen. Vielleicht habe ich die Möglichkeit die Situation zu verlassen, oder durch eine kleine Geste mein Spüren in mir zu verändern. Dies ist schon die erste Entscheidung. UND wenn du dann einen Anker in dir hast, der dich an eine Freude erinnert, wird es um so leichter, diese wieder in dir zu spüren. Doch es braucht diesen Anker nicht unbedingt. Deine Entscheidung FREUDE genügt schon, um dir die Möglichkeit zu einem Shift zu schenken.

Wenn es dann Situationen gibt, in denen es nicht so leicht ist, dann nimm dir wirklich so viel Zeit wie du brauchst, um DAS zu tun, was dir Freude bereitet. So lange, bis du spürst, wie sie tief aus deinem Bauch heraus wieder in dir aufsteigt.

Einige Menschen hören laut Musik, tanzen wild dazu. Andere laufen in der Natur. Stehen am Strand. Streichel ein Tier. Beobachten ein spielendes Kind. Was ist es bei dir? Was ist deine Entscheidung zur Freude? Und wie kannst du sie in sekundenschnelle in dir aktivieren?

Meine liebsten Momente sind immer dann, wenn ich einfach so stehe, oder etwas tue ohne weiter nachzudenken und dann spüre, wie mich ein tiefes Gefühl von Freude und Dankbarkeit flutet. Und dann, an anderen Tagen, wenn ich wirklich nicht gut drauf bin, dann kommt der Kater und mach Unfug. Aber so richtig. Meist wenn ich mit ihm schimpfe, bemerke ich, wie ich doch in einem Gefühl hänge, was nicht Freude ist. In diesem Erkennen lasse ich wirklich alles liegen und spiele mit ihm.

Es geht jetzt hier nicht darum, immer in der Freude zu sein, das wäre nicht nur für deine Seele langweilig. Es geht einfach darum, dich in schwierigen Momenten daran zu erinnern, dass es deine Entscheidung ist. Klar kannst du dich auch dafür entscheiden, den Schmerz, den eine Situationen auslöst zu fühlen, das ist ebenso wertvoll. Und du kannst auch durch die Freude diesen Situationen nicht entkommen, wenn sie dazu dienen, deine Seele zu heilen. Und doch wird es mit der Freude leichter, denn du erkennst schneller, wie du mit dem Leben verbunden bist.

Wie schon gesagt, es geht nicht darum, unangenehmen Gefühlen auszuweichen. Es geht darum, zu erkennen, wann ein Gefühl von dir stammt, was es in dir macht, dich hindurch zu atmen, und dann die Entscheidung zu treffen, in der Freude zu sein. Aus dieser Freude heraus deinen Tag zu gestalten, mir dem, was dir Freude bereitet.

Zur Entwicklung deiner Seele gehören alle Gefühle, und die Geschichten um diese Gefühle in dir zu heilen sind sehr unterschiedlich. Freude sollte ein Grundgefühl in dir werden, mit dem du selbst schwierigen Situationen gelassener begegnen kannst. Es ist dein Weg zur Liebe. Zur Liebe deiner Selbst. Und zur Liebe des Lebens.

Entscheide dich.

great blessings

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. https://lebensradweg.de/

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

pures LEBEN – dein 28-Tage Online-Intense – deine Reise zur Essence des Lebens https://lebensradweg.de/online/puresleben.html

time to change – ist mein neuer kostenloser Online-Workshop, der dich mit den Elementen des Lebens verbindet. https://lebensradweg.de/online/time-to-change.html

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.