Ein tiefer und weitreichender Shift kündigt sich an.

Oder vielleicht bist du auch schon, wie so viele Menschen, mittendrin.

Deine wahre Tiefe wird nun sichtbar.

Eine Tiefe in dir, die dich mit deiner Dunkelheit in Berührung bringt, um dein Licht zu erkennen.

Dein Licht, was schon immer da war. Und was immer da sein wird.

Erlaube dir in diesen Tagen um den Neumond WIRKLICH tief zu tauchen.

Betrachte all die verborgenen Muster im Licht deiner Seele.

WAS davon brauchst du noch?

Was davon dient dir noch?

Wo kannst du dich damit als Opfer fühlen und alte Programme nähren?

Wie zeigt sich dir deine Freiheit? Und deine Unfreiheit?

Es sind diese alten Verletzungen in dir, die nun zur Heilung streben.

Verletzungen deiner Kindheit, aus Begegnungen mit anderen Menschen.

Öffne dein Herz für dich, für das Kind in dir, für die Liebende in dir, für die Königin in dir.

Ja, es mag sich anfühlen, als ob du im Kessel der Göttin gekocht würdest, als wenn du mit Haut und Haar verschlungen würdest. Hier darfst du deinen Mut unter Beweis stellen.

Denn TIEF in dir weißt du, dass dich der Kessel der Göttin zu neuem Leben erwecken wird.

Du wirst neu geboren. Neu und alt zugleich. Denn alles alte darf nun von dir abfallen.

Tauche ein in die Dunkelheit und steige als Licht empor.

BE YOURSELF – ist mein neues Online-Intense, was dich mit Leben IN DIR verbindet. https://lebensradweg.de/online/beyourself.html

great blessings

Sirut Sabine

Sinn-Finderin, Seelen-Erinnerin, Herz-Öffnerin

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

BE YOURSELF – denn nur so kannst du dein Leben leben

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

2 Kommentare zu „Ein tiefer und weitreichender Shift kündigt sich an.

  1. Liebe Sabine,

    ich bin mitten im Kessel der Göttin. So viel Ohnmacht zeigt sich mir gerade. Wie gehe ich mit meiner Ohnmacht um? Ich stecke mitten in meiner Transformation.
    Danke für deinen Impuls.

    Ich wünsche dir eine gute Adventszeit!
    Gwynnefer Sylvia Kinne

    1. Liebe Gwynnefer Silvia,
      jede einzelne steckt gerade in ihrem eigenen Kessel.
      Mein Impuls für dich ist, wie wäre es, wenn du die Ohnmacht nicht mehr als Feind anschaust? Wenn du dir erlaubst tiefer hinein zu sinken? Manchmal ist diese Angst vor dem Bodenlosen größer, als das was sich dabei zeigt. Es ist deine Tiefe, deine Macht, die es gilt in dein Herz zu nehmen.
      Herzensgrüße an dich und auch dir eine schöne Adventszeit.
      Sirut Sabine

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.