Eins Sein – Ursprung

Wo kommst du her? Wo gehst du hin? Die großen Fragen des Lebens stellen sich zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Leben. Meist begegnen sie uns, wenn wir vor einer Veränderung stehen, wenn unser Leben aus der Bahn geworfen wird, oder wenn wir uns auf den Weg der spirituellen Entwicklung begeben.

Es sind Fragen, die uns mit etwas in Verbindung bringen, von dem wir bisher vermutet haben, es außerhalb von uns selbst zu finden. Die bisherige Suche im Außen wird nun vermehrt zu einer Suche – oder besser gesagt Erinnerung – in uns selbst.

Welchen Namen dieses Universelle oder Allerhöchste hat, oder welchen Namen du ihm geben möchtest, liegt daran, wie du aufgewachsen bist. Im deutschsprachigen Raum sind wir alle in irgendeiner Form von christlicher Religion in Berührung gekommen. Regional unterschiedlich entweder mit der katholischen oder der evangelischen Form eines Glaubens, dem viele von uns nicht mehr glauben können.

Seit mehr als 2000 Jahren hat die Christianisierung tiefe Wunden in fast allen Menschen hinterlassen, und im Zuge der Verbreitung dieses Glaubens sind unendlich viele Opfer auf allen Seiten zu beklagen.

Ich will hier nicht alles aufführen, was in diesen Zeiten geschehen ist, doch eine tiefe Wunde klafft in jedem von uns. Zum einen löst die Schuld- und Sühnefrage noch heute heftige Reaktionen aus, und auf der anderen Seite wird gar bezweifelt, dass es so etwas wie einen Gott überhaupt gibt.

Es ist wie es ist, und die vielen unterschiedlichen Geschichten, Erlebnisse und Traumata sind tief in unserer Zellerinnerung eingebrannt, das die Befindlichkeiten zu diesem Thema je nach Situation wechseln können.

Auf der einen Seite wird zu einem väterlichen Gott gebetet und auf der anderen Seite die Große Göttin verehrt. Und auch hier hat beides seine Berechtigung. Ich möchte nichts davon bewerten, es geht hier einzig um deine Verbindung mit dem Göttlichen in dir.

Wenn wir nun davon ausgehen, das (so wie es geschrieben steht) Gott dich nach seinem Ebenbild erschuf, wieso glaubst du dann noch immer, vor Gott nicht bestehen zu können? Wieso machst du dich so klein? Verleugnest dich an manchen Stellen um dich in anderen Situationen wieder über Gott zu erheben, weil dein Ego es wieder einmal besser weiß?

Dieses innere im Unfrieden sein mit Gott erlaubt an vielen Stellen des Lebens die Frage danach, warum Gott so viele unschuldige Leben einfordert. In solchen Momenten ist die Wut und die Verzweiflung deutlich zu spüren, und Erklärungen oder Tröstungen helfen nicht weiter. Antworten auf diese Fragen der Ungerechtigkeit, des Schuldvorwurfes, der Sühnevorstellung und all der anderen Formen, in die sich der Glaube an Gott aufgespalten hat, sind für dich nur in dir zu finden.

Meine Wahrheit ist meine Wahrheit, und deine Wahrheit kann durchaus eine andere sein. Eines jedoch ist sich so ziemlich gleich, nämlich die Frage nach dem Sinn dieser ganzen Suche, und somit auch die Frage nach dem Sinn des Lebens.

All diese Antworten liegen in dir. Sie alle liegen unter den Worten und Erklärungen, die du von anderen gehört und als Wahrheit übernommen hast. Erklärungen und Verhaltensweisen einem Gott gegenüber, von dem du an manchen Stellen nicht glauben kannst, ihm einmal zu begegnen, geschweige denn an seine Liebe zu glauben.

Und dennoch ist Gott reine und pure Liebe, ebenso wie die Große Göttin. Auch sie lässt Dürren, Stürme, Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen, Eiszeiten, Hitzewellen oder Vulkanausbrüche zu. Sie lässt zu, dass hunderte von Menschen und Tiere dabei ihr Leben verlieren. Und gleichsam schenkt sie uns alles, was wir zum Leben brauchen.

Als ich mich mit den Inhalten zu diesem Text beschäftigt war, fiel mir „per Zufall“ ein Zitat (ich glaube ja eher, dass es ein Psalm ist) „vor die Füße“.

„Fürchte dich nicht, ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein“

Mich bewegen diese Worte gerade sehr, denn für mich kristallisiert sich immer deutlicher heraus, wieso sich mein Leben gerade in diese eingeschlagene Richtung bewegt. Auch ich kenne die Wut auf Gott, kenne die Angst vor Gott, vor seiner „Bestrafung“, kenne es, mich über ihn zu erheben und mein Leben besser als nach seinen Ideen zu gestalten. Und ich kenne die Momente, in denen ich alle Verteidigungsmechanismen, alles Besser-wissen, alles Festhalten abgelegt habe. Momente in denen ich nicht mehr wusste, wie mein Leben weiter geht. Momente in denen ich einfach gefallen bin und spürte, dass es etwas Größeres gibt, was mich auffängt und trägt.

Welche Form Gott oder die Göttin für dich hat liegt wie schon gesagt in deiner Wahrheit, doch wenn dein Bild undeutlich ist, du dich damit vielleicht unsicher fühlst, und zugleich spürst, das es da etwas Größeres gibt, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um diesem inneren Sehnen nachzugehen.

Ende April starte mein Online-Coaching „Remember yourself“ und darin erforschen wir all die Zusammenhänge des Lebens. Wir betrachten deine Verbindung zu Gott und der Göttin. Gemeinsam mit einer begrenzten Teilnehmerzahl machen wir uns auf Spurensuche nach der Essenz deines Seins, der Essenz deiner Seele. Gemeinsam erinnern wir uns an das Licht, welches unter all den Mustern und Prägungen des Lebens verborgen liegt und tragen Schicht um Schicht davon ab, damit du in deinem einzigartigen Glanz erstrahlen kannst.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.