Kraft in der Stille finden

Ich habe ja vor kurzem schon einen Artikel über die körperlichen Belastungen geschrieben, und das diese sich bei mir wenn dann auf die Seele auswirken.

Hier möchte ich dir nun noch erzählen, was in solch einem Fall wirklich hilfreich ist, und wie dankbar ich mir selbst immer wieder bin, wenn ich mir dieses Geschenk mache. Denn weißt du, das ist nicht immer so. Zu oft übersehe ich die Signale, zu oft denke ich, ich müsste dies noch tun, oder dort präsent sein. Doch dem ist nicht so. Es sind alte Muster in mir, die dann greifen. Alte Muster von immer mehr leisten als andere, Muster von nicht genug sein, Muster davon, dass es mir nicht zusteht.

Doch zum Glück durfte ich immer wieder lernen, wie wichtig es ist mit mir selbst gut umzugehen, auf die Bedürfnisse meines Körpers zu achten. Und weißt du, was mir dabei hilft, was der Schlüssel zum Geheimnis ist? Stille. Stille, eine Auszeit und Alleinsein. Mit mir sein.

Wenn ich spüre ich bin seelisch an meinem Limit angekommen, hilft nur eines wirklich: Alles ausschalten, Handy, PC, Telefon, einfach alles runterfahren, um mich selbst auch runterfahren zu können.

Durch unsere physischen Sinne sind wir alle so auf das Außen fixiert und konditioniert, das die innere Erlebniswelt kaum noch wahrzunehmen ist, geschweige denn die Stille in uns. Und dieses Abschalten, Ausschalten öffnet einen neuen Raum.

Öffne einen Raum der Stille

Einen Raum der womöglich zuerst einmal all die Gedanken und Vorwürfe sichtbar werden lässt, doch wenn du dabei bleibst, wenn du liebevoll und einfühlsam bei dir bleibst, dann verstummt die innere Gesprächigkeit mit der Zeit. Atemzug um Atemzug darf Stille einkehren. Atemzug um Atemzug darf sich mehr und mehr Frieden in dir ausbreiten.

In vielen alten Traditionen findest du die unterschiedlichsten Methoden, um in diese Stille, dieses Einssein einzutauchen. Meditation ist die gebräuchlichste Form davon. Doch weißt du, du musst nicht im Lotossitz sitzen wenn dir dabei die Beine schmerzen. Du musst nicht wie ein Derwisch im Kreis wirbeln, wenn dir dabei schwindlig wird. Du kannst Kopfstand machen, wenn du das möchtest, oder dich einfach still und gerade auf einen Stuhl setzen. Du kannst jedoch auch einen achtsamen und ausgedehnten Spaziergang machen. Alles, was sich in dir gut anfühlt und dich in deine innere Mitte zurückbringt ist gut dafür.

Wie es mit Musik dabei ist, musst du für dich selbst herausfinden. Ich für meinen Teil meine, wenn ich von Stille spreche, auch wirklich Stille. Einfach mit den Geräuschen sein, die in der Natur sind, oder mit denen, die in dir sind. Und mit jedem Atemzug wird dir bewusst werden wie diese Geräusche einfach eine Sanfte Welle bilden und dich noch tiefer in deine Stille hineingleiten lassen.

Es ist deine Entscheidung

Die Zeit, in der du in diese Stille eintauchst liegt ganz bei dir, und auch, wie lange du darin verweilst. Manchmal genügen fünf Minuten, ein anderes Mal braucht es eine Stunde oder gar ein ganzes Wochenende. Je nachdem, wie weit dein Akku auf Reserve läuft.

Gerade in der ansonsten hektischen Zeit ist es so wichtig, sich immer wieder kurze Pausen zum Durchatmen zu schenken. Pausen, in denen du ganz bei dir ankommen darfst.

Es braucht nicht mehr so weit zu kommen, dass du im Burnout landest. Wenn du aufmerksam und liebevoll deinen Körper beobachtest, wenn du achtsam auf das lauschst, was sich da leise in dir bemerkbar macht, kannst du schon viel früher diese kurzen (oder längeren) Pausen in dein Leben einbauen. Und plötzlich merkst du dabei, das dich neue Kraft durchflutet, das dich eine neue Lebensfreude umfängt, das neue Ideen in dir aufsteigen, oder das es einfach still in dir ist und bleibt.

Erlaube dir deine Kraft in der Stille zu finden. Erlaube dir mit dir zu sein.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

3 Kommentare

  1. Gefällt mir gut, deine Sicht der Sinne & der Dinge & des Lebens überhaupt. Kannst mir ja auch mal deine Sicht über meine Web auf hotscha24. WordPress.com! Zukommen lassen! LG. Dein /ihr nachbar!

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.