Akzeptiere was ist

Es ist einfach gesagt – Akzeptiere was ist – doch welcher Widerstand regt sich da in dir?

Es geht nicht darum, hinzunehmen, wenn dir jemand ans Leder will – im Gegenteil, das ist wahrlich ein Grund nicht zu akzeptieren was gerade ist.

Hier gibt es den Artikel zum Anhören

Im Grunde geht es „einfach nur“ darum, den Widerstand gegen Situationen aufzugeben.

Oder besser gesagt, die Bewertungen loszulassen, die wir über bestimmte Situationen oder Handlungen in uns abgespeichert haben.

Wenn uns jemand auf eine Art entgegenkommt, die in uns Spuren hinterlassen hat, werden wir eben aus diesen Spuren heraus interpretieren, wie die Situation verlaufen wird.

Doch verläuft sie wirklich so?

Woher weißt du, was eine Person WIRKLICH von dir möchte, wenn sie mit ihrem Auftreten, ihren Worten oder einer kleinen Geste ein altes Bild in dir hervorruft? Mit deiner Bewertung dieser Situation nimmst du ihr sofort den Zauber. Du nimmst dir UND der anderen Person die Möglichkeit einen wundervollen Moment zu kreieren.

Nehmen wir dem Moment nicht viel eher die Möglichkeit sich zu entfalten?

Je mehr du dich auf den Moment einlassen kannst, je offener du den Geschehen gegenüberstehst, umso mehr kann er sich entfalten. Und wie er sich entfaltet, das zeigt sich aus dem Zusammenspiel und der Rolle, die du darin übernimmst.

Widerstand entsteht durch Bewertung

Gerade Frauen – und ich zählte auch sehr lange dazu – beziehen die Gesten und Aussagen in einer Begegnung gerne auf sich. Und dabei spielt es keine Rolle, ob es negative oder positive Aussagen sind. Im ungeheilten Zustand versuchen wir uns zu verteidigen, zu rechtfertigen und zu erklären. Sehr oft zeigen wir uns beleidigt, wütend, beschämt oder ängstlich. All diese Gefühle resultieren aus einem Schmerz in der Vergangenheit. Eine Situation (oder mehrere) in der Kindheit hat uns gelehrt, dass wir so wie wir sind falsch sind, nicht liebenswert oder zu ungeschickt um etwas nach den Vorstellungen anderer zu erledigen. Unsere eigene kreative Freiheit wurde nicht gesehen und damit haben wir diesen Kanal in uns verschlossen.

Sätze wie: Mach das mal lieber so und so. Lass das lieber sein, das kannst du nicht. Sei vorsichtig, das ist zu gefährlich. Dafür bist du zu ungeschickt. Du bist zu nichts zu gebrauchen. – sind es, die unsere eigenen Versuche eine Lösung zu finden unterbunden haben.

Heile das verletzte innere Kind

Wenn jetzt der Chef auf dich zukommt um mit dir ein neues Projekt, oder seine Ideen dazu zu besprechen, werden sofort all die alten Wunden angetriggert. Schon beim ersten Satz bist du innerlich in Hab-Acht-Stellung und dein Unterbewusstsein rollt all die alten Geschichten wieder auf.

Im geheilten Zustand kannst du neugierig und offen den Ausführungen des Chefs folgen und erkennen, das er dir weitere Unterstützung für das neue Projekt zusichert, und womöglich selber gerne daran mitarbeiten möchte, weil auch er seine Kreativität neu erforschen will.

Zwei Möglichkeiten

Du siehst also, es gibt immer mindestens zwei Möglichkeiten. Und im Grunde ist das Gespräch mit dem Chef erstmal nur ein Gespräch mit dem Chef. Alles ist möglich, und nichts ausgeschlossen. So wie im Leben immer.

Der innere Widerstand ist es, der dir diese Entfaltungsmöglichkeit nimmt.

Wenn du dein Leben im Rückblick betrachtest, kannst du unterschiedliche Momente erkennen, in denen du noch heute in eine Bewertung fällst. Durch die Heilung dieser alten Geschichten kannst du mehr und mehr offen für den Moment sein. Und du kannst so viel mehr mit einem „Es ist was es ist“ sein, um zu erleben, was sich daraus in deinem Leben entfalten möchte.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.