Eine neue Reise beginnt – Teil 2

Zu Beginn des Jahres habe ich euch den Beginn eines neuen Projektes vorgestellt … es wird eine Geschichte über mein erLeben des Lebens, und sie ist noch in Arbeit. Hier möchte ich nun den zweiten Teil des ersten Kapitels mit euch teilen. Für den Zusammenhang könnt ihr den ersten Teil hier lesen.

Oh schön, du bist erwacht. Höre ich eine Stimme und blicke mich um, doch ich kann niemanden sehen. Schau dich nur an, wie wunderschön du bist. Wieder sehe ich niemanden, dem diese Stimme gehört, und als ich an mir herabschaue erkenne ich, dass es nicht meine Kleider sind, die ich trage. Keine Hose. Keinen Pulli. Ein schlichtes langes weißes Leinenkleid umspielt meinen Körper. Ich hoffe dein neues Lichtkleid gefällt dir. Du siehst so bezaubernd darin aus. Es zeigt all dein Strahlen und Leuchten. Erstaunt blicke ich noch einmal an mir herab und tatsächlich, das Kleid scheint auf sonderbare weise zu leuchten. Es ist das Licht deiner Seele, welches sich in diesem Kleid zeigt. Das Licht deiner Seele, welches hier in dieser Nacht neu geboren wurde. Dunkel erinnere ich mich – es ist Wintersonnenwende. Und was für eine, denke ich noch als diese Stimme erneut zu tönen beginnt. Du bist das Licht der Welt. Du bist hier und heute neu geboren worden. Dein Weg wird jetzt von deiner Seele begleitet. Hat sie das nicht schon immer, kommt mir in den Sinn. Diese Geburt und dieses Jahr wird dein Meisterjahr. Es wird dir geschenkt um dein Licht in die Welt zu bringen. All die Jahre zuvor haben dich darauf vorbereitet. All das was du bisher erlebt hast waren Lektionen und Unterweisungen, die dir auf deinem Weg durch dieses Jahr zur Verfügung stehen. Nutze sie weise, dann wird sich dein Licht in der Welt ausbreiten. Ich muss schon ziemlich verwirrt ausgesehen haben, als ich diese Worte hörte, da sich ihnen ein leises Kichern anschloss. Schau nicht so betrübt, freue dich. Es ist ein Geschenk deiner Seele an dich und ein Geschenk der Götter. Na Bravo, höre ich mich sagen und merke, wie verletzlich ich mich dabei fühle, und auch, das in meinem Herzen eine vollkommen andere Reaktion spürbar ist. JA. Du darfst lernen Herz und Verstand neu zu ordnen. Das mag sich jetzt vielleicht noch ungewohnt anfühlen, auch verletzlich, doch mit der Zeit wirst du erkennen, dass dies der einzige Weg ist, dieses Jahr zur Vollendung zu bringen. Du hast die Möglichkeit deinen Herzenstraum Wahrheit werden zu lassen. Du bist hier um anderen ein Licht zu sein. Ein Licht, welches ihnen hilft ihre Dunkelheit zu erkennen und sie dadurch zu heilen. Wenn das mal keine Aufgabe ist. Aber wenn es der Wunsch meines Herzen ist, so folge ich ihm. So lange Zeit habe ich es mir ja schon gewünscht. Und hier nun soll es wohl Wirklichkeit werden? Ich erinnre mich noch einmal an die Bilder die ich gesehen habe, die Erinnerungen aus meiner Kindheit, die Wege die ich bisher gegangen bin. So vieles ist in den Jahren geschehen, so viele Hindernisse habe ich überwunden, mit einer Menge Wunden die noch nicht mal alle geheilt sind. Verletzungen, die mich immer noch tief berühren und in denen ich den Schmerz von damals fühlen kann. Wie könnte ich damit jemandem helfen, wo ich doch selbst noch Hilfe bräuchte? Du hast immer alle Hilfe die du brauchst, höre ich die Stimme erneut, so, als ob sie meine Gedanken gelesen hätte. Dein Heilungsweg wird der sein, der anderen hilft ihren zu erkennen. Das ist ja eine ziemlich große Kiste, ich kann mir nicht vorstellen wie das gehen soll, wie ich das schaffe oder bewerkstellige. Das kann dein Verstand auch nicht wissen. JA, du sagtest schon was von Seele, Herz und Verstand. Aber da geht es ja schon los. Wie veranlasse ich jetzt nun meinen Verstand, meinem Herz zu folgen? Wieder höre ich dieses leise Kichern. Das kannst du nicht veranlassen, aber du kannst dich darauf einlassen und dich einfach mal für diese Möglichkeit öffnen. Dein Verstand kann nur auf das zurückgreifen, was er gelernt hat und daraus Bilder formen. Aber das Neue was er nicht kennt, auch wenn er versucht es sich vorzustellen, er wird immer vom erlernten ausgehen. Also muss ich neu lernen. Du musst nicht. Wenn du jedoch dein Herz öffnest und dich wie schon erwähnt der Möglichkeit öffnest, kann und wird sich dein Leben vollkommen verändern. Ich lasse die Worte in mir nachklingen und merke, wie sie dabei in mein Herz sinken und eine wohlige Wärme meinen Brustraum durchflutet. Irgendwie fühlt es sich stimmig an, auch wenn ich darüber nachdenke. Denn die Gedanken kommen immer aus dem, was ich kenne, und die Richtungen auch. Bei jedem Impuls greift mein Verstand in eine Schublade und holt eine vergangene Erfahrung hervor. Er will dir nichts Böses, er versucht dich zu schützen. Das ist schon möglich, doch beschützt er mich damit ja auch vor neuen Erfahrungen, und er oder auch ich kann ja gar nicht wissen, ob diese nun gut für mich sind oder nicht. Wenn ich so drüber nachdenke scheinen sich darin enorm viele Möglichkeiten zu verbergen. JA. Es ist der Raum der Möglichkeiten. Du machst mich wirklich neugierig. Wenn du bereit bist dein Herz offen zu halten und auf die Impulse zu lauschen, dann eröffnen sich dir ungeahnte Möglichkeiten. Wenn du allerdings versuchst mit deinem Verstand neue Lösungen oder auch Richtungen zu finden, wird er dich erstmal dahinleiten was du kennst, was er kennt. Das habe ich schon bemerkt. Hätte ich vor Beginn meiner Reise zur Wintersonnenwende gewusst, was mich hier erwartet, wer weiß, ob ich überhaupt losgegangen wäre. Siehst du. Da hast du schon eine in deinem Verstand gespeicherte Erfahrung und deine Reaktion darauf. Da spielt es auch keine große Rolle, ob du dich fürchtest oder freust, du bewertest sie aus deiner Erinnerung heraus und das Feld der Möglichkeiten bleibt dir verschlossen. Aber ich bin doch hier. JA. Weil du den Mut hattest trotz deiner Angst oder vielleicht auch gerade wegen ihr und mit ihr diese Reise anzutreten. Auch hier spielt dir der Verstand oft einen Streich, nämlich indem er dir einredet, welche Gefahren dich erwarten, oder was dir alles Schlimmes zustoßen kann. Das Wundervolle und die Verwandlung die daraus entsteht, will er nicht akzeptieren. Du hast Recht, wenn ich so darüber nachdenke, hat es eine Menge Situationen gegeben, in denen der erste Impuls ein anderer war, ich aber nicht darauf vertraut habe. Mach dir keine Gedanken darüber was war, vertraue darauf, dass du von nun an den Impulsen deines Herzens folgen willst. JA, wenn ich mich da so reinfühle, bekomme ich Herzklopfen und ich freue mich auf das was mir dadurch alles begegnen kann und wird. Darf ich das Kleid behalten, es fühlt sich so gut an. Viel angenehmer als dass was ich bisher getragen habe. Es ist DEIN Lichtkleid, ein Geschenk deiner Seele, wem wolltest du es geben? Wem würde es passen außer dir? Da hast du wohl Recht. Danke dafür. Ich sammle meine Sachen zusammen und gehe in Richtung des Höhlenausganges. Es hat so gut getan mit dir zu sprechen, und … als ich mich umdrehe kann ich kein Feuer mehr sehen, und auch alles andere ist verschwunden. Ein kleiner Einschnitt in den Fels, mehr ist von der weiträumigen Höhle nicht mehr zu sehen.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s