Mutige Wege in dein Leben

Ich bin manchmal echt unbequem. Vor allem dann, wenn du mit deinen Fragen zu mir kommst. JA ich liebe dich, doch es ist auch mein Herzenswunsch dich an deine innere Weisheit zu erinnern. Dazu gehört eben auch, dass ich dir absolut ehrlich und klar das sage was ich sehe und was ich wahrnehme.

Es mag sein, das du eine Richtung verfolgst, die zwar deinem Herzen entspringt, dich dabei aber auch so in deinen Vorstellungen gefangen hältst, das du die Möglichkeiten anderer Wege gar nicht wahrnehmen kannst.

Glaube mir, wenn ich sage, dass es mir manchmal auch so geht. Dann freue ich mich immer – oder meistens, weil sich auch mein Ego manchmal davon angegriffen fühlt – wenn mir jemand „von außen“ dazu sagt, wie ich wahrgenommen werde, was ich nicht sehen kann, oder wo ich mich in meinen Gedanken verheddert habe. Klar sucht mein Verstand, mein Ego die Antworten und Hinweise die ich so erhalte, zu verleugnen, niederzutrampeln, doch tief in meinem Herzen spüre ich, wie wahr diese Hinweise sind und bin dankbar dafür.

Manchmal erfordert es eine Portion Mut, dann das Konzept noch einmal mit den Augen des anderen zu betrachten, oder wenn es sein muss neu zu überarbeiten. Manchmal braucht es ein, zwei, drei Tage der Stille, des Nichtstuns, um einfach nur mit Konzept und Hinweis zu sein, sodass sich eine neue Energie entwickeln kann. Eine, die vorher zwar spürbar, aber dennoch unsichtbar war. Neue Worte formen sich. Neue Antworten zeigen sich. Neue Türen öffnen sich und offenbaren neue Wege.

Es tut manchmal wirklich weh, der Wahrheit unverhohlen ins Auge zu blicken. Es tut weh zu erkennen, dass der eigeschlagene Weg eine Sackgasse ist. Es tut weh ein Projekt zu verwerfen, oder einen Menschen zu verabschieden. Doch erst über dieses Loslassen kannst du erkennen wer du wirklich bist. Erst durch dieses Loslassen kannst du erkennen, welche Kraft, welche Schätze in dir schlummern.

Ich kenne all diese Schmerzen, all diese Wut und Trauer, wenn ein Projekt misslingt, wenn eine Partnerschaft endet, all die Verzweiflung die sich zeigt, wenn der Himmel nur noch trist und dunkel erscheint. Auch ich durfte, wenn nicht sogar musste, durch die dunkle Nacht der Seele gehen um bei mir anzukommen. Und ich werde nie den Moment vergessen, als sich ein neues Licht am Himmel zeigte. Noch heute bin ich tief berührt, wenn ich an diesen Moment denke. So lange habe ich mich davor gefürchtet, habe versucht diesem Weg auszuweichen, und es kostete viel Mut ihn dann doch zu beschreiten.

In einem Moment der Gnade zeigten sich mir Bilder aus vergangenen Leben, wusste ich, dass ich eine Aufgabe in diesem Leben habe, und dass mein Leben einen tieferen Sinn hat.  In dieser Zeit begegnete ich meinem schamanischen Lehrer, meinen keltischen Wurzeln und dem Lebensrad. Und seit diesem Moment nahm mein Leben eine neue Richtung. Selbst heute ist ein fortwährendes Lernen, ein tägliches neu erleben und immer tiefer entfalten.

Mich begleitet das Lebensrad. Was ist in deinem Leben, was dich zu der macht die du bist? Was kannst du besonders gut, so gut, dass andere dich fast schon dafür beneiden? Dies können Hinweise sein, in welche Richtung sich dein Weg offenbart. Es kann aber auch eine Sicherheitszone sein, um nicht dem zu begegnen, was da wirklich in dir schlummert.

Vertraue deiner Seele. Vertraue den Hinweisen die zu dir kommen. Und womöglich sind es gerade meine Worte, die etwas in dir berühren, was nun die Welt bereichern möchte. Ich bin hier. Ich halte dein Licht wenn du Begleitung wünschst und wenn wir uns gemeinsam auf die Spur deiner Antworten machen.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s