LUFT – Die körperliche Ebene im Lebensrad

Einer der energetischen Körper, die unseren physischen Körper umgeben ist der Mentalkörper. Hier sind alle Gedankenformen und Glaubensmuster über uns selbst und über das Leben wie wir es erleben abgespeichert. Auch wenn sich unsere Gedanken meist in unserem Verstand/Gehirn bilden, so sind doch viele von ihnen eben auch im Mentalkörper verankert.

Meist bemerken wir diese Gedanken erst, oder kommen ihnen auf die Spur, wenn es in unserem Leben anders läuft als geplant. Wenn sich Situationen zeigen, die uns nicht vorwärtskommen lassen. Wenn sich Glaubensmuster zeigen, die sich schon lange überholt haben, die aber dennoch auf unser Leben wirken.

Der Mentalkörper speichert unsere Erinnerungen – die guten, wie auch die schlechten – und so ist es nicht verwunderlich, wenn sich unser Leben manchmal von dem unterscheidet, was wir uns wünschen.

Wenn du die alten Glaubensmuster in deinem Mentalkörper klärst und auflöst, kann sich auch die darin gebundene Energie wieder frei entfalten und den Weg unterstützen, den du gewählt hast.

Im Mentalkörper gespeicherte Glaubensmuster zeigen sich z.B. wenn du beginnst mit Affirmationen zu arbeiten. Diese können noch so positiv und wohlwollend sein, bewirken aber wenig, wenn in deinem Feld noch alte Erfahrungen mit dem Gegenteil davon gespeichert sind.

So wie der Emotionalkörper deine Gefühle speichert, so findest du im Mentalkörper eben diese alten Glaubensmuster über dich. Das können z.B. Schuld- und Schamerfahrungen sein, dein Glaube daran nicht gut genug, nicht liebenswert, oder falsch zu sein.

Auch ein beliebtes Muster ist – Wieso passiert das immer mir? – wobei hier das Augenmerk auf „immer“ liegen sollte. Aber auch Wahrheiten, die du von anderen über dich gehört hast sind hier abgespeichert. Wahrheiten, die du geglaubt hast, die jedoch nicht zwangsläufig wahr sein müssen.

Ich weiß von Hellsichtigen Personen, Coaches, das sie diese Glaubensmuster z.B. als dunkle Wolken wahrnehmen, die sich in bestimmten Bereichen des Mentalkörpers ansammeln. Aber ob wir sie nun sehen oder nicht, wichtig ist erst einmal die Erkenntnis, dass sie da sind und auf unser Leben wirken. Der nächste Schritt ist nun, ihnen auf die Spur zu kommen. Auch hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Und auch hier gilt, nicht jede Technik eignet sich für jeden.

Wenn du jedoch beginnst deine Glaubensmuster zu beobachten, und auch deine „automatischen“ Antworten, dann bekommst du schon einen Einblick, was sich da alles abgespeichert hat. Und du weißt ja, Glaubensmuster lassen sich verändern. Manche dürfen ganz losgelassen/aufgelöst werden, andere können „überschrieben“ werden.

Und so lösen sich die Wolken auf, die den blauen Himmel verdunkelt haben – um im Bild des Elements Luft zu bleiben.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s