fällt die Ernte jetzt ins Wasser bei so viel Regen?

Das Element Wasser zeigt uns inmitten des Hochsommers, wo wir schon fast zum Daseinsbereich der Menschen wechseln, welche Gefühle tief in uns nun an die Oberfläche steigen wollen, und wie wir dafür die eigene Verantwortung übernehmen dürfen.

Wenn dir das jetzt zu spirituell ist, möchte ich es gerne hier noch weiter ausführen.

Zum Monatswechsel in den August begegnen wir dem Schnitterfest, dem ersten Erntefest im keltischen Jahreskreis. Doch vielerorts kann bei dem Regen keine Ernte eingeholt werden. Vielmehr dürfen wir zuvor schauen, welche Gefühle da in uns am überlaufen sind. Welche Gefühle sich nicht mehr zurückhalten lassen. Und was da an Schmerz, Wut, Trauer und anderen Emotionen in uns zum Vorschein tritt, um endlich Beachtung, Aufmerksamkeit und Zuwendung erfahren möchte.

All die bislang unterdrückten Gefühle möchten im Licht deiner Liebe geheilt werden.

Ja das klingt vielleicht ein bisschen pathetisch, und doch ist es das was gerade – auch im Außen – überaus deutlich sichtbar ist.

Wasser ist Leben. Und so wie der Wind – die Luft zum Atmen – überlebenswichtig.

In meinem Leben hat es gerade jetzt im zu Ende gehenden Juli so viele Veränderungen gegeben, so viele Emotionen und Gefühle durfte ich anschauen und mir immer wieder die Frage stellen –

Will ich dieses Ergebnis wonach ich mich solange gesehnt habe wirklich?

Will ich wirklich DIESE Partnerschaft? DIESE Arbeit? DIESE Geschichte?

Auch in mir sind die unterschiedlichsten Gefühle an die Oberfläche geschwemmt worden. Auch ich durfte vieles Loslassen, loslassen um Raum für neue Möglichkeiten zu schaffen. Aber hierbei geht es nicht darum etwas Neues anzuziehen, nach dem Motto, wenn ich das eine nicht bekomme, lasse ich es los und will das andere. Nein. Dieses Loslassen ist tiefer. Essenzieller. Denn auch den Wunsch/Glauben das eine loszulassen um das andere zu bekommen, auch das habe ich losgelassen. Und ich kann dir sagen, es ist wirklich befreiend.

Klar habe ich Pläne und Richtungen in die ich mir wünsche zu gehen, und doch bin ich offener und neugieriger wohin das Leben mich führt. Tiefer denn je kann ich mich hierbei dem Lebensrad und seinen Rhythmen anvertrauen, da ich weiß und tief verinnerlicht habe, dass alles zum passenden Zeitpunkt da ist.

Ich möchte dir gerne ein weiteres Beispiel geben.

Auch wenn ich viel mit Menschen zu tun habe, viel hier schreibe, und meine Beratungen und Coachings mit Liebe in die Welt bringe, so bezahlt das allein noch nicht meine Monatlichen Rechnungen. Seit Beginn des Jahres habe ich immer wieder Bewerbungen geschrieben und Absagen erhalten. Und letzte Woche habe ich mich daran erinnert, dass ich hier in der Nähe schon vor einigen Jahren einen Job hatte. Dorthin habe ich Donnerstag eine Bewerbung geschickt, war am Montag zum Vorstellungsgespräch mit Vertragsunterzeichnung und habe am selben Tag noch mit der Arbeit angefangen.

Nein, es ist nicht mein Traumjob, aber er sichert mir die monatlichen Ausgaben. Nein, es ist nicht wie damals, ich darf viel Neues lernen und es ist gerade hier zu Beginn echt herausfordernd, weil mein gesamter Tagesablauf eine neue Struktur bekommt.

Doch weißt du was, auch das gehört zur Ernte.

Auch das gehört zum Daseinsbereich der Menschen, in dem es darum geht die volle Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für mich und auch für die Menschen in meinem Umfeld, die direkt mit mir verbunden sind.

Allerdings unterstützt mich der Regen gerade nicht wirklich dabei, doch ob ich ihn nun beschimpfe oder nicht – es regnet eben.

Was ich dir mit diesem kurzen Ausflug in meine Geschichten vermitteln möchte ist,

das dein Widerstand gegen Neues manchmal so groß sein kann, das du den Segen der dich durch das Loslassen erreicht nicht erkennen kannst. Und das das Leben und deine Seele viel mehr von deinem Leben sehen wie du. Denn oft stehen wir mit der Nase so dich vor dem Bild unseres Lebens, das wir nur schwarz und weiß erkennen können, aber die vielen Farben, die das Bild noch erfüllen sehen wir nicht.

Und so wie dein Leben aus vielen Mosaikteilen besteht, so ist auch das Lebensrad in unterschiedliche Teil aufgeteilt. Stationen, die manchmal Portalen ähnlich sind, nämlich in dem Moment, wenn wir bereit sind dem Leben zu vertrauen. Wenn wir bereit sind das Alte loszulassen und dem Werden des Neuen vertrauen.

Dem Werden des Neuen.

JA weißt du eigentlich was du für ein Glückspilz bist. Denn selbst wenn du die 16-Tage-Reise durch das Lebensrad verpasst hast, so kannst du nun noch tiefer, noch umfassender und noch kraftvoller einen ganzen Zyklus des Lebensrads durchlaufen. Und dafür brauchst du nicht ein Jahr. In acht Wochen durchschreiten wir gemeinsam die acht Stationen und du kannst damit deinem Leben ein neues Werden eröffnen und das Zauberwort heißt FOKUS YOUR LIFE 8.8.8.

Am Montag den 31.07.  öffnen die Tore zur Anmeldung, und wenn du schnell bist, kannst du dir den wirklich attraktiven Frühbucherpreis sichern.

Ich freue mich so auf diese Reise, ich habe so vieles schon mit dem Lebensrad erlebt, das es ich diese Schätze aus dem Fundus meiner Erfahrungen an dich weitergeben möchte. Um nicht noch mehr Worte hier zu machen, der Text ist so schon länger geworden als gedacht, gibt es eine Seite, auf der alles zum Online-Workshop FOKUS YOUR LIFE 8.8.8 aufgeführt ist, alle Session, alle Termine, und ein besonderes Highlight.

Also hier ist der Link für dich

Und ich sage DANKE für dein bis hierher lesen und freue mich darauf möglicherweise DIR auf einer neuen, gemeinsamen Reise zu begegnen.

Herzensgrüße

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s