Es geht um deinen Mut die Verantwortung zu übernehmen

Bist du bereit deinen Platz einzunehmen? Deinen Platz im Leben? Deinen Raum der Verantwortung?

In der Mitte des Sommers, in der Mitte des Julis begegnen wir schon bald dem ersten Erntefest. Im keltischen trägt es den Namen Lughnasad und wird gemeinhin auch als Schnitterfest bezeichnet.

Am 1. August wurde in alter Zeit begonnen das Getreide zu schneiden. Doch auch noch heute – je nach Wetter – beginnen die Bauern um diesen Zeitpunkt mit der Ernte.

Wie ist es denn in deinem Leben?

Bist du bereit das zu ernten, was du zu Jahresbeginn ausgesät hast?

Vielleicht hast du deine Samen bewusst gewählt, hast dir vor der Aussaat über die fertige Frucht Gedanken gemacht. Womöglich hast du dir Zeit genommen, um tief in dieses fertige Bild, in diese Ernte einzutauchen. Dann ist nun der Zeitpunkt gekommen, die Früchte deiner Arbeit zu ernten. Oder zumindest den Teil der sich jetzt als Frucht zeigt.

Oder hast du den erstbesten Samen gesät, der zu dir kam? Im Zweifelsfall auch noch vollkommen unbewusst?

Auch hier bist du nun aufgefordert deine Ernte einzubringen. Doch gräme dich dabei nicht. Vielleicht ist dir in der Zwischenzeit bewusst geworden, was du in die Welt bringen möchtest, welche Samen du säen willst. Diese Samen entspringen nun deinem Herzen und du kannst sie zur nächsten Saat ausbringen.

Was wird nun mit der Ernte, die diese unbewusste Aussaat hervorgebracht hat?

Auch diese wirst du ernten müssen.

Denn in dieser Station des Jahreskreises trennt sich wie bei der Getreideernte die Spreu vom Weizen. Der Bauer muss auch alle Teile der Ernte so verwenden, wie es ihm am dienlichsten ist. Und so ist es auch bei dir.

Betrachte deine Früchte – auch wenn sie bitter sind und dir nicht schmecken – denn du hast sie gesät. Übernimm deinen Teil der Verantwortung dafür. Denn auch darum geht es in dieser Station, die vom Daseinsbereich der Menschen getragen wird.

Es geht darum dir deiner vollen Verantwortung bewusst zu werden.

Es ist leicht über das Wetter zu schimpfen, wenn du den Schirm vergessen hast und der Regen dich überschüttet. Doch um deine Verantwortung wissen kannst du dir auch eine Regenjacke ins Auto legen.

Dies ist ein sehr einfaches Beispiel und es gibt unzählige andere, wo die Menschen gerne die Verantwortung auf andere abschieben und dann mit dem Ergebnis unzufrieden sind. Ein durchaus unschönes Beispiel ist das politische Theater, ob du nun die ganz großen nimmst, oder die kleinen auf kommunaler Ebene.

Irgendwann haben die Menschen die Verantwortung für ihr Leben in die Hände der Obrigkeit gelegt. Ihnen wurde erzählt, wie viel besser es ihnen damit gehen würde. Damals wurden sie dann spätestens nach dem ersten Machtwechsel versklavt. Und heute – naja das ist ja tagtäglich zu sehen.

Doch kommen wir wieder zurück zum Thema.

Wie kannst du für dich nun noch klarer erkennen, wann oder wo du deine Verantwortung abgibst? Oder wo du welche für dich übernehmen musst?

Wenn du vor einer Entscheidung stehst, die dir wichtig ist, wenn du beispielsweise deine Ernährung umstellen, oder mehr Sport machen möchtest, so wird dich das Feuer dieser neuentflammten Leidenschaft eine Weile in der Spur halten. Aber dann nach Wochen, oder manchmal auch schon nach Tagen, schleicht sich eine kleine Stimme in deinen Kopf, die dir erzählt, was alles anderes gerade VIEL wichtiger ist.

Gemeinhin wird diese Stimme als innerer Schweinehund bezeichnet.

Doch hier an dieser Stelle kannst du ihn dir zunutze machen. Immer wenn er dir einflüstert, wie schwer es gerade ist deinem Plan treu zu sein, ist dies für dich der Hinweis eben genau dort weiter zu machen.

Denn der eine wichtige Dünger den du nach der Saat verwenden solltest ist neben deiner Geduld die Beharrlichkeit.

Denn so wie der Weizen seine Zeit braucht bis der Bauer ihn ernten kann, so ist es mit deinen Projekten und Ideen auch. Und der Bauer besucht sein Feld übrigens regelmäßig, schaut, ob alles in Ordnung ist und ob das Unkraut (das wäre das Symbol des Schweinehundes) nicht überhandnimmt.

Nun kannst du schon hier, an dieser Stelle beginnen, deine Verantwortung zu übernehmen.

Für die Samen, die du unbewusst gesät hast, die sich nun zeigen. Du kannst sie als deine Kinder annehmen, das Beste aus ihnen machen, vielleicht gibt es sogar jemanden, der auf der Suche nach solch einer verknorpelten Frucht ist … vielleicht entsteht ein neuer Kunstzweig daraus …

Wähle die Samen aus, die du für dich behalten möchtest.

Übernimm die Verantwortung für dein Leben. Nimm die an andere abgegebenen Energien wieder zu dir zurück und webe daraus dein Leben.

Wenn du weitere Hinweise haben, und noch tiefer in die Kraft des Lebensrads eintauchen möchtest, so lade ich dich hier zu einer besonderen Reise ein.

Ab dem Löwenportal am 8.8. mache ich mich gemeinsam mit einer kleinen Gruppe auf eine virtuelle Reise.

Eine Reise zum Ursprung des Lebens um die Kraft des Lebensrads in jedem einzelnen Leben neu zu erwecken.

JA neu – denn tief in jedem Menschen ist eine Erinnerung verborgen. Eine, die davon erzählt wie Leben „funktioniert“. Das Lebensrad ist mein Schlüssel dafür und ich begleite dich in diesem 8 Wochen Coaching durch jede einzelne Station, sodass du die Kräfte des Lebens wieder In dir und aus dir heraus spüren und leben kannst.

weitere Informationen zu Fokus your Life 8.8.8

 

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s