Wenn du mal nichts zu sagen hast

Wenn du mal nichts zu sagen hast

Stellst du dich damit ins Abseits?

Bist du dann nicht mehr gesehen?

Oder trägt dich eine Kraft, die hinter all den Worten liegt?

Eine Kraft, für die es keine Worte gibt.

So klar, so still, so wissend.

Wissend im Nichtwissen.

Stille hinter allen Gedanken.

Jedes Wort erscheint zu viel und möchte doch gesprochen werden.

Reden ist Silber – Schweigen ist Gold.

Doch was, wenn der Wert weit darüber hinaus geht?

Wenn du in dieser Stille mit etwas verbunden bist, wonach du so lange schon suchtest?

Kannst du es wahrnehmen? Annehmen?

In dein Herz sinken lassen?

Oder glaubst du noch immer, wenn du nichts sagt, nichts tust würdest du nicht gesehen?

Nicht geliebt?

Wenn du dies glaubst, suche weiter. Suche im Außen.

Suche was du glaubst, das es dir zu fehlen scheint.

Doch ich sage dir, es fehlt nichts.

Nichts ist zu viel an dir. Nichts zu wenig.

Löse dich von dem Gedanken „anders“ sein zu müssen.

Löse dich von der Vorstellung, dass du so wie du bist nicht genug bist.

Dein Leben, dein Sein ist der perfekte Ausdruck deines Selbst.

Nein, verurteile nicht die Dinge, die gerad da sind.

Du selbst hast sie erschaffen.

Du selbst hast sie unbewusst in dein Leben gezogen.

Vielleicht hat auch deine Seele mitgeholfen, weil es hier für dich einen besonderen Schatz zu heben gibt.

Erlaube dir diesen Schatz zu finden.

Ihn zu ergründen.

Den Segen darin zu erleben.

Und dann geh weiter.

Halte dich nicht daran fest.

Spüre wie die Liebe in dir wächst.

Jede Entscheidung die du triffst ist dazu bestimmt, damit die Liebe und Freude in dir erblüht.

Dein Leben hier ist deine Spielwiese.

Deine Bühne, auf der du all die Rollen spielen kannst, die dich gerade interessieren.

Gute und schlechte Rollen.

Täter und Opfer.

Die Wütende und die Barmherzige.

All dies sind Rollen die du als menschliche Erfahrung leben möchtest.

Dein Widerstand gegen diesen Gedanken macht es dir schwer dies zu erkennen.

Dein Widerstand lässt dich Schmerz fühlen.

Dein Widerstand hält dich im Glauben dieses oder jenes nicht tun zu dürfen, nicht fühlen zu dürfen.

Erlaube es dir.

Öffne dein Herz und betrachte das Licht darin.

Öffne dein Herz für dich.

Einzig für dich. Nichts und niemand kann dich so lieben, wie du dich liebst.

Und alles im Außenwird es dir gleichtun.

Es gibt so viel zu sagen und doch bin ich unwissend im Angesicht der Liebe in dir. In mir.

Ich lasse mich hineinsinken in diese Kraft und spüre die Stille um mich.

Spüre wie ich getragen und genährt bin.

Ohne ein Wort. Ohne eine Tat.

Es ist einfach.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© 6.7.17 Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s