Wie startest du in deinen Tag?

Vielleicht ist gerade die Mittageszeit dafür geeignet, dir einmal über deinen üblichen Start in den Tag Gedanken zu machen. Wie startest du in deinen Tag? Ist da die immer gleiche Routine und Hektik? Oder bist du bereit neue Wege zu gehen? Womöglich diesen Tag als ganz besonderes Geschenk zu erkennen?

Sieht dein Tagesbeginn vielleicht so aus, das du mit knapper Zeit und somit hektisch direkt nach dem Wecker klingeln in deinen Tag stolperst? Schnell ins Bad, im Gehen einen Kaffee und dann stürmst du aus dem Haus?

Oder bist du bereit dir für dich und dein Ankommen im neuen Tag – was ja auch immer ein kleines Ankommen in einem neuen Leben ist – etwas mehr Zeit und Stille einzuräumen, auch wenn das bedeutet, eine halbe oder ganze Stunde früher aufzustehen?

Ich glaube du kennst aus deinem Urlaub die Zeit am Morgen, in der du die Möglichkeit hast in einem ganz anderen Rhythmus in den Tag zu starten. Sicher erinnerst du dich daran, wie ausgeruht und neugierig du dem neuen Tag dann begegnet bist.

Ja, ich höre dich schon – das war Urlaub und hier das tägliche ist etwas anderes. NEIN ist es nicht. Deine Vorstellung und deine Bewertung macht es zu etwas anderem. Deine Bewertung, das du tagtäglich aufstehen musst, zur Arbeit musst, die Kinder versorgen musst, deine Bewertung in dir, das du dies oder jenes musst und deshalb keine Zeit für dich hast hält dich davon ab. Nichts anderes als dein „ich muss“!

Stell dir vor wie dein Tag beginnen würde mit einem:

Danke für dieses Geschenk.

Danke für dieses neue Leben.

Danke für die Möglichkeit heute den besten und schönsten Tag meines Lebens zu erleben.

Ich weiß du musst aber Geld verdienen. Und auch mit diesem Hintergrund kann und darf es der schönste und leichteste Tag deines Lebens sein. Wenn du es dir erlaubst. Wenn du bereit bist deinen Fokus zu ändern.

Du kannst ja mit 10 oder 15 Minuten beginnen, in denen du am Morgen einfach Zeit für dich hast. Für eine stille Einkehr. Für ein Gebet. Für ein DANKE. Ich verspreche dir, dass du schon nach kurzer Zeit feststellen wirst, wie sich dein Leben verändert. Wie sich dein Fokus verändert. Wie du plötzlich dein Leben viel leuchtender wahrnehmen kannst. Und leichter, vielfältiger. Du wirst Situationen bemerken, Kleinigkeiten erkennen, die dir zuvor nicht aufgefallen sind. Du wirst so viel Achtsamer mit deinem Leben umgehen und so viel Aufmerksamer erkennen, was du bisher versäumt hast.

Übrigens kannst du dir auch für jeden Tag ein neues Gebet aussuchen, kannst dir eines von deiner Seele schenken lassen, in einem heiligen Buch nachschlagen oder dir einfach nur schweigend in die Augen schauen.

Ich möchte hier noch anmerken, dass es mir hier nicht um Glauben und Religionen geht, vielmehr um das was das Wort „religio“ im ursprünglichen Sinn bedeutet, nämlich Rückverbindung mit dem Göttlichen in dir.

Und so kannst du jeden Tag deiner Seele ein Stück näherkommen, kannst Zeit für dich haben und in einer neuen und höheren Schwingung deinen Tag gestalten. Du kannst somit friedvoller und ausgeglichener auf andere Menschen zu gehen und du hilfst sogar dabei dass sich der Frieden auf Erden weiter ausbreitet.

Gerne möchte ich dir hier in einfachen Worten eine Form meines Morgengebets anvertrauen. Du kannst es gerne so übernehmen, oder möge es dich inspirieren deine eigenen Worte zu finden.

Ich verbinde mich mit meinem Erdenstern und mit der Kraft von Mutter Erde. Ich öffne mich für das getragen und genährt sein durch Mutter Erde. Auf ihr finde ich festen Halt und weiß dass ich in ihr immer Schutz finde.

Ich verbinde mich mit meinem Seelenstern -meinem Höheren Selbst- und mit meiner Großen Seele. Ich öffne mich für ein mehr an Licht und Liebe meiner Großen Seele. Ihre Weisheit und ihr Wissen mögen mich inspirieren und mich mit dem Feld der unerschöpflichen Möglichkeiten verbinden.

Vater/Mutter/Gott ich bitte euch um euren Segen. Ich danke für diesen Tag und bin bereit mich dem zu öffnen was heute zu meinem Höchsten Wohl in mein Leben kommt. Ich bin bereit diesen Tag als schönsten und kraftvollsten Tag meines Lebens zu leben.

So wie es Tag und Nacht gibt, gibt es Licht und Dunkel in mir. Ich bin bereit die Dualität in mir auszugleichen und mein Leben zum Höchsten Wohl aller zu leben.

Darum bitte ich. Dafür öffne ich mich. Dafür danke ich. So ist es.

In Liebe.

Sirut Sabine

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.