20.03.2017 – Frühlingstagundnachtgleiche

Die Energien zur Tagundnachtgleiche werden deutlich spürbarer. So viele uralte Themen zeigen sich. Steigen unvermittelt an die Oberfläche und machen deutlich, welche Wunden nun angeschaut und geheilt werden möchten. Wenn DU nun bereit bist, dich diesem Öffnen, man könnte es beinahe Aufbrechen nennen, hinzugeben, hast du die Möglichkeit deine eigene Geburt zu begleiten und neu zu erleben.

Dieser Frühlingsbeginn scheint anders als alle bisherigen. Dieses Lebens- und Geburtsfest rund um die Göttin Ostara lässt und noch deutlicher spüren, wie sich neue Leben in und durch uns gebiert.

Ich persönlich habe mir jetzt mehrere Tage Pause gegönnt. Auch wenn mein Verstand mir anderes versucht hat einzureden, konnte ich diese Zeit sehr genießen. Es war wie ein zurückkehren zu mir selbst. Wie ein ganz neues spüren mir allen Sinnen. In der Zeit von Internet und Datenautobahnen erscheint es fremd, von Hand zu schreiben, selbst zu Backen, oder ohne Schirm im Reden zu spazieren. Doch genau dies habe ich getan. Und genau dies hat die letzten Reste einer uralten Trauer, einer tief verborgenen Wunde an die Oberfläche gespült, sodass es nun heilen darf. Als wenn der Regen Schicht um Schicht abgewaschen hätte. Und mit jedem Tropfen der mir durchs Gesicht lief neue Freude in mich floss und damit gleichzeitig die Traurigkeit befreite.

Die Freude des Lebens zeigt sich gerade so überdeutlich, das wir einfach nur hinschauen brauchen. Der fröhliche Gesang der Vögel, die Schneeglöckchen, Krokusse, Primeln, sie alle schenken uns Freude und öffnen die Herzen. OSTARA als Göttin der Fruchtbarkeit begleitet diese Zeit, dieses Energieportal und lässt uns an ihrem Wissen und Lieben über die Neugeburt des Lebens teilhaben.

Wieviel dieser Freude, dieser Neugeburt erlaubst DU dir?

Wieviel davon wünscht sich dein Herz, und doch spürst du a Furcht in dir. Vielleicht weil du nicht weißt, was da auf dich zukommt. Vielleicht weil du schon so lange Zeit ein tristes und graues Leben geführt hast, und vergessen hast, wie das Leben schmeckt.

Habe den Mut dich einmal in den Regen zu stellen und dem Lied der Amseln zu lauschen. Lass dich im Herzen davon berühren und spüre, wie sich die Furcht auflöst und in Freude verwandelt.

Wenn du jetzt alleine doch nicht so mutig bist, dann können wir auch gemeinsam im Regen stehen. Es ist mein Herzenswunsch, dich dabei zu unterstützen, dein Licht in der Welt leuchten zu lassen. Gerne begleite ich dich mit meinen unterschiedlichen Angeboten ein Stück auf deinem Weg.

Trau dich einfach einmal einen neuen Weg zu gehen.

In Liebe.

Sirut Sabine

 

Lebensradweg ist mein Schlüssel das Leben zu verstehen, es zu vertiefen und zu erkennen, wo ich stehe und welches der nächste Schritt ist auf dem Weg, meiner Seele IN diesem Leben zu begegnen.

Danke für dein Lesen und deine Aufmerksamkeit 😉 und natürlich freue ich mich über ein Like oder Teilen von dir. Ich möchte dich mit meinen Beiträgen berühren – erinnern – an deine Wahrheit, die in dir liegt.

Hast du Fragen/ein Thema, bei dem du gerade Unterstützung brauchst, dann bin ich gern für dich da. http://lebensradweg.de/

fühle dich auch in unserer Facebook-Gruppe LEBENSRAD.Weg.Gefährten herzlich Willkommen

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s