let´s go

Das Jahr 2016 geht zu Ende. Haben wir bis vor kurzem noch die Tage gezählt, so sind es nur noch Stunden, bis das Neue Jahr vor der Tür steht. Stunden, die für manche zu Tagen werden können, für andere zu Sekunden. Zeit ist eine komische Sache. Und nun freuen wir uns, dass eine Zahl sich verändert.

Ist es wirklich nur die Zahl, oder doch mehr? Was wird 2017 bringen?

Und da uns 2016 bis hier an die Schwelle zu 2017 gebracht hat, sollten wir da nicht einmal zurückblicken und Danke sagen. Auch für so manche schwierige Situation. Bei den leichten und schönen kann das ja jeder. Ich überlege gerade, was mir das Jahr 2016 so alles geschenkt hat.

Da waren viele freudige Momente, doch auch eine Menge, in denen ich mit Ängsten konfrontiert wurde, mit Zweifeln und einer Menge Fragezeichen um meinen Kopf. Mir hat letztendlich meine Wahrheitsliebe geholfen, auch wenn es nicht immer leicht war, mir selbst gegenüber zuzugeben, dass ich mich geirrt hatte, oder das wieder einmal etwas nicht so laufen wollte, wie mein hübsches Köpfchen es sich ausgemalt hatte.

Alles in allem war 2016 für mich ein Jahr, was mich tief in mein Herz zurückgeworfen hat. Ein Jahr, was mir gezeigt hat, gerade jetzt zum Ende hin, das nichts glaubhafter ist als die eigene Schwäche und der Umstand menschlich zu sein. Ich kann bereits fühlen, wie sich 2017 energetisch vorbereitet, wie es scheinbar draußen vor der Tür steht, vielleicht auch vor meiner und so mancher Herzenstür.

Lasst uns gemeinsam und jeder für sich unsere Herzen öffnen. Lasst uns in all unserer Menschlichkeit hinaustreten in das Licht des neuen Morgens. Was für dich eine neue Wahrheit ist, muss es für mich nicht sein. Und wenn ich hier im Licht der hellen Sonne stehe, kannst und darfst du solange zögern, bis deine Zeit gekommen ist.

Doch eines steht schon heute fest. Für jeden und jede kommt der Tag an dem das Herz sich öffnet, an dem alle Lügen wegfallen, alle Masken und Verkleidungen zu Staub zerbröseln und du vollkommen nackt im hellen Licht deiner Seele erwachst, dir die Augen reibst und dem Schlaf nachsinnst … welch eigenartigen Traum du da geträumt hast. All dies, all diese Wege, Begegnungen, Träume, Wahrheiten, Richtungen und so vieles mehr sind unterschiedliche Hinweise unserer Seelen. Hinweise, Zurufe, Wachrüttler und Stoppschilder, um endlich aus diesem Traum zu erwachen und zu erkennen, wer wir wirklich sind.

Und dabei den Mut zu behalten, dem Weg weiterhin zu folgen, auch wenn noch nicht so wirklich ersichtlich ist, wohin der Weg führt, ist eine wahre Herausforderung. Doch ist sie weniger beängstigend, als die Möglichkeit zurück in den Schlaf, zurück in diesen verworrenen Traum zu gehen. Nein.

Das Leben strebt nach vorne. Das Leben strebt nach Wachstum und Entwicklung. Mutter Natur macht es uns tagtäglich vor. Beginnen wir doch einfach wieder damit, uns als ein Teil, ein Kind von ihr zu sehen. Erkennen wir uns in ihr, können wir auch erkennen, dass das Leben IMMER einen Weg findet.

Auf diesem Weg, mit dir als Weggefährten rufe ich dir zu, folge deinem Stern, folge deinem Herzen und lass dich von dieser Freude leicht und beschwingt in DEIN 2017 tragen.

Somit sage ich mit Freude Lebewohl 2016 und Willkommen 2017.

Mein Leben ist voll von Wegen die mich immer wieder zu mir selbst zurückgeführt haben. Je weiter ich nach außen ging, umso tiefer bin ich auf mich zurückgeworfen worden. Meine tiefe Sehnsucht nach dem Sinn des Lebens führt mich immer wieder in mein Herz und dort in der Stille offenbaren sich mir die Er-Innerungen an die Wunder des Lebens. In Liebe. Sirut Sabine…

2 Kommentare zu „let´s go

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s