Darkness inlighting – die Dunkelheit erleuchten

Jetzt bin ich schon seit vielen Tagen wieder auf dem Weg nach innen, auf dem Weg in die tiefe Dunkelheit, die dort noch in Form von SCHULD, SCHAM, ANGST und MACHTMISSBRAUCH verborgen liegt. Wieder sind es Themen mit denen ich immer wieder in Berührung kommen und doch zeigen sie sich auf einer tieferen Ebene. Sie zeigen noch einmal all die Wunden die in mir, aber auch im weiblichen Energiefeld schwingen. Sie zeigen Sequenzen aus meinem Leben und Gefühle die ich lange Zeit nicht fühlen wollte.

Schicht um Schicht treten Themen ans Licht, die lange in Vergessenheit schlummerten und nun von mir be(tr)achtet werden wollen. Themen aus der Kindheit, der Schulzeit, aber auch aus diesem Erwachsenenleben und aus vergangenen Leben. Manchmal vermischen sie sich und ich kann den Ursprung nicht erkennen, das löst dann in mir diese tiefe Traurigkeit aus. Wenn ich es schaffe mit dieser Trauer und Schwermut zu sein, sie zu fühlen, sie liebevoll willkommen zu heißen, dann erscheinen plötzlich Bilder oder Worte, die mich zum Kern führen.

Heute früh dann, im wachwerden formten sich in mir zwei Worte aus der Dunkelheit der Nacht „darkness inlighting“ die Dunkelheit beleuchten. Im ersten Moment dachte ich, ja, das mach ich doch immer – oder zumindest versuche ich es. Doch da war noch eine weitere Information. Eine die mich mit der Hand vor die Stirn schlagen lies. Ja, das naheliegende können wir oft nicht sehen. Wenn du mich kennst, ahnst du schon worauf ich hinauswill, auf die Tarotkarten. Der Eremit ist die vorherrschende Energie dieses Jahres und somit hält er auch noch bis zum 31.12. diese tiefgreifende Umwandlungsenergie. Eine Kraft die uns immer wieder mit der Dunkelheit in uns in Kontakt bringt. Eine Kraft, die uns die Angst vor dieser Dunkelheit nehmen kann, wenn wir und darauf einlassen.

So wie der Eremit sich scheinbar von der Außenwelt zurückzieht und als Einsiedler zu leben scheint, führt sein Weg doch zuallererst immer nach innen. Er zeigt uns den Weg in unsere tiefsten Tiefen, in die dunkelste Nacht unserer Seele, die tief in uns verborgen liegt. Und er schenkt uns Mut. Den Mut uns an diese dunklen Orte in uns zu trauen, damit wir den Schatz heben den wir selbst dort versteckt haben. Meist aus Unwissenheit heraus, aber auch mit dem zutun unserer Seele. Unsere Seele hat hier eine Kraft für uns hinterlegt, ein so hell leuchtendes Licht, das es die Schatten braucht, um sich diesem Licht anzunähern. Klar ist es bei vielen Seelen gleich hell leuchtend, doch da zeigen sich die Schatten womöglich auf anderen Ebenen.

Meine Seele und viele andere die ich kennengelernt habe, haben sich den Weg zum Licht durch die Dunkelheit hindurch ausgewählt. Ein Weg, der in vielen Mythen und Sagen als Heldenreise oder Gralssuche beschrieben wird. Ein Weg der voll von Gefahren und Dämonen ist, die wir scheinbar im Außen bekämpfen müssen. Mit dieser äußeren Kampfbereitschaft steigt dann auch die Zahl der Konflikte, die wir wirklich er-leben. Wenn wir erkennen, dass der Kampf in unserem inneren ausgefochten wird, können wir unsere Waffen niederlegen und uns wie der Eremit von der Welt zurückziehen. Wir können uns auf den Weg nach innen begeben und erkennen die Schatten der Angst in uns.

Es kann ein schmerzhafter Prozess sein dem wir uns nun hingeben und er fordert unseren ganzen Mut ihm Schritt um Schritt zu folgen, doch, wenn wir ihm treu sind und uns den Herausforderungen stellen erhalten wir ein Geschenk, was es so noch nie gegeben hat, und nie geben wird. Das Geschenk unserer Seele an uns. Das Geschenk der Liebe und des Lichtes in uns, was uns sehr klar verdeutlicht, dass ALLES was wir bisher erlebt haben nur dem einen Zweck diente, uns hierher zu diesem Licht zu führen. Ein Licht, vergleichbar einem Stern am Himmel. Du magst jetzt vielleicht einwerfen, das es soooooo viele Sterne am Himmel gibt, dass dein einer nicht auffallen würde und es niemand bemerkten würde, ob er da ist oder nicht, doch das stimmt so nicht.

Vater GOTT und Mutter GÖTTIN kennen jedes ihrer Kinder und sie wissen um die Leuchtkraft jedes einzelnen Stern-Wesens und ihnen würde es sehr wehtun, wenn du dein Leuchten versteckst oder verleugnest. Und außerdem ist deine Seele mit genau dieser Aufgabe hier in dieses Leben gekommen. Genau hier möchte deine Seele ihr Licht leuchten lassen. Genau dort wo du bist, oder wo dich dein Licht hinführt wirst du gebraucht. Ohne dein Licht kann die Welt und können die anderen Sterne nicht zu dem leuchtenden Feuerwerk der Liebe erblühen, als die sie gedacht sind.

Und weißt du was, wenn ich und so viele andere es geschafft haben aus der Dunkelheit wieder hervorzutreten, wieso solltest du es nicht schaffen? Jedes einzelne Licht hat bisher einen Weg gefunden, jeder davon mag zwar einzigartig sein, doch es gibt ebenso viele Gemeinsamkeiten. Und wenn du bereit bist dir diese Gemeinsamkeiten anzuschauen, kannst du erkennen, dass es da auch mit Sicherheit einen Weg gibt, der dich auf deinem Unterstützen kann.  Also, habe den Mut dem Eremiten in die Dunkelheit zu folgen, damit auch du deinen Platz im Licht einnehmen kannst.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.