Wer oder was dein Schutzengel wirklich ist

Unser Leben wird begleitet von den unterschiedlichsten hilfreichen Energien. Schutzengel, Erzengel und all die anderen Engelhierarchien sind ein Teil davon. Sie sind ein Teil der Göttlichen UrQuelle. Genauso, wie wir ein Teil dieser Göttlichen UrQuelle sind.

Schutzengel sind dabei die Energien, die uns am nächsten stehen und fast schon direkt mit unserer Seele gemeinsam agieren. Wir rufen sie an, wenn wir uns fürchten, Schutz und Beistand benötigen, oder sie sind in echt brenzligen Situationen einfach da.

Aus meinem persönlichen Gefühl heraus entstand vor wenigen Tagen eine viel tiefere Einsicht dazu. Oder war es direkt mein Höheres Selbst, was mich da mit einem tieferen Wissen verbunden hat? Ich weiß es nicht. Doch ich weiß und fühle, dass sich diese Erkenntnis für mich sehr wahrhaftig anfühlt.

Engel sind ein Bild, welches uns als Menschen sehr „geläufig“ ist. Es ist ein Bild, welches schon über Generationen und Kulturen hinweg das Herz der Menschen berührt. Wenn nun diese Energien alle aus der Göttlichen UrQuelle kommen, so wie auch die Essenz unserer Seele aus dieser Göttlichen UrQuelle kommt, wieso sollte es dann von uns abgetrennte Wesenheiten geben?

Meinem Gefühl nach sind Schutzengel und Erzengel unsere eigenen Seelenanteile in einer Form, die wir „neutraler“ wahrnehmen können. Eine Form, auf dessen Rat wir vertrauen, wenn wir noch nicht in Verbindung mit unserer Seele und unserem Höheren Selbst stehen.

Ich glaube, dass all dies Teile unserer Seele sind.

Schutzengel, Höheres Selbst, Aufgestiegene Meister, all diese Teile sind Teile unserer Seele, die in den entsprechenden Zeiten und Situationen an unserer Seite stehen, in denen wir noch nicht mit unserer Seele verbunden sind.

Da wir zwar immer mit unserer Seele verbunden sind, doch es Zeiten gibt, in denen uns das nicht bewusst ist, in der wir suchen, hoffen, bangen, in dieser Zeit, stellt uns unsere Seele Helfer zur Seite, die wir als solche leichter erkennen.

Manche innere Inspiration ist so überlagert von Ängsten und alten Mustern, dass wir die Stimme unserer Seele womöglich nicht wahrnehmen wollen oder können. Somit nutzt die Seele diesen geschichtlichen Aspekt der Schutzengel um uns Beistand und Hilfe anzubieten, die wir in uns nicht wahrnehmen können. Lange Zeit war unsere Aufmerksamkeit auf ein Leben im Außen ausgerichtet, dass wir die inneren Impulse missdeutet oder nicht verstanden haben.

0-cobweb-1629374_1920

So bildete sich die Form des Schutzengels, von unserer Seele gesandt uns vor Unheil zu bewahren.

Je mehr wir uns nun auf den Weg hin zu unserem Höheren Selbst entwickeln, hin zu unserem SeelenSelbst, umso klarer werden die Informationen, die wir von dort erhalten. Umso kraftvoller sprechen letztlich auch unsere Schutzengel mit uns. Und in manch solchem Gespräch lässt sich eindeutig erkennen, das eine weitaus größere Kraft daraus zu sprechen scheint. Ja, unsere Seele höchst selbst spricht durch unsere Schutzengel zu uns. Und letztendlich dürfen wir erkennen – jeder/jede für sich selbst – das Schutzengel, Erzengel, Höheres Selbst Anteile unserer Seele sind und diese wiederum ein Teil der Göttlichen UrQuelle.

Deine Seele stellt dir in jedem Moment einen Engel zur Seite.

open heart – bringt dich dem näher, was tief in dir schlummert 22./23.10.2016

Circle of Life – das Jahresprogramm startet am 29./30.10.2016  

Wenn du wiedererkennen kannst, dass die äußere Natur ein Spiegel deiner inneren Natur ist, kannst du sein was du wirklich bist. Möge sich jedes Wesen an seine Einzigartigkeit erinnern und diese aus dem Herzen heraus und mit Freude leben… In Liebe… Sirut Sabine…

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s