Der Kreis des Lebens

Der Kreis des Lebens bewegt sich nicht nur außerhalb von dir, er tanzt seinen Tanz in dir und mit dir. Das Fließen und die Bewegung, die wir im Außen wahrnehmen, zeigt uns, wie beweglich wir in unserem Inneren sind. Oder ob da eine Starre ist, die uns daran hindert der Bewegung zu folgen. So eine Starre zeigt uns dann, mit welchen Themen oder Situationen, aber auch mit welchen ungelebten Gefühlen und Ängsten wir noch im Widerstand sind.

Der Kreis des Lebens ist eine fortwährende Bewegung. Ein beständiges Fließen in Wellen, die uns mal überspülen, und dann wieder sanft tragen. Es ist der ewige Kreislauf von Leben und Tod, der uns immer wieder und in allen Momenten begegnet Unsere Angst vor dem Tod ist es hierbei, die den Widerstand merklich steigert. Der Tod ist immer noch ein Tabuthema und wird wie eine heiße Kartoffel schnell von einer Hand zur nächsten gereicht, um sich selbst nicht die Finger daran zu verbrennen. Und doch ist und bleibt der Tod unser beständigster Begleiter durch das Leben. Tod und Leben – oder Leben und Tod gehen Hand in Hand. Denn nur aus dem Tod heraus kann sich neues Leben bilden.

Dem Leben wirklich begegnen heißt für mich, dem Leben mit allen Sinnen begegnen. Im Regen stehen und tanzen, und in der Sonne zu liegen um aufzutanken. Durch dicke Novembernebel zu gehen und nicht zu wissen, wohin der nächste Schritt mich führt, und auch mal durch tiefen unberührten Schnee stiefeln, um meine eigenen Spuren zu hinterlassen. Das lustvolle erblühen des Frühlings zu erleben, und die Farbenpracht des herbstlichen Laubes.

Der Tanz durch den Jahreskreis berührt mich täglich aufs Neue. Ob sich nun Sonne und Wolken abwechseln, oder der Wind aus allen Richtungen gleichzeitig bläst. All das, was ich im Außen dabei erfahre, finde ich tief in meinem Inneren. All die unterschiedlichen Entwicklungsstufen von Leben sind tief in mir. Ob ich das zarte Pflänzchen bewundere, was sich scheinbar so mühlevoll durch den schmalen Riss in der Betondecke streckt, oder die reifen Felder, die kurz vor der Ernte stehen.

Im tosenden Gewitter fühle ich, wie in mir wieder einmal alte Themen ihre Kraft entfesseln, um mich selbst tiefer in meiner Kraft zu verankern. Das sanfte dahinfließen eines Baches erinnert mich daran, dass das Leben immer im Fluss ist. Und selbst die Wüste mit ihrem stillen Charme lässt mich erkennen, wo das womöglich eine Dürre in mir ist, oder sie führt mich ganz einfach in die Stille in mir.

Der sternenklare Nachthimmel verbindet mich mit dem wundervollen Funkeln in mir, und erinnert mich daran, dass es sooooo viele Möglichkeiten des Lebens gibt, wie Sterne am Himmel stehen.

Es ist nicht immer so, dass ich den Tod neben mir spüre, nein, ganz oft fühle ich das pure Leben. Eine Kraft, die mich wie magisch anzieht. Ein Spiegel, der mich erkennen lässt das ich niemals getrennt davon war, geschweige denn bin. Ich spreche mit den Vögeln, Grüße sie, wenn sie über mich hinwegfliegen, oder ihre warnenden Rufe mich berühren. Ich rieche den Duft der nassen Erde nach einem Regenschauer, und ich fühle den Wind, wie er mich immer wieder einlädt, mich von ihm davontragen zu lassen.

Ich kann hier gar nicht alle Aspekte aufzählen und doch gibt es so viele mehr, die ich dir so gerne erzählen oder zeigen würde. Allein die Berührung, die ein Sonnenaufgang in meinem Herzen hervorruft, würde Seiten füllen.

Jedoch habe auch ich Tage, an denen ich mit dem Leben auf Kriegsfuß stehe. In denen ich so was von im Widerstand bin. Tage an denen der Tod scheinbar sehr nahe ist. An denen die Angst mein Gast ist. Und in den Momenten wo ich das erkennen, kann Frieden einkehren. Frieden in mir, mit meinen Ängsten und mit dem Tod. Dann ist wieder ein alter Aspekt in mir gestorben, um einem neuen Leben Raum zu schenken.

Aus diesem Erleben heraus ist ein ganz besonderer Workshop entstanden. Circle of Life. Eine Serie von acht Seminaren, die dich zu der Magie des Lebens IN dir begleiten. In Kombination mit den alten Jahreskreisfesten durchwandern wir gemeinsam einen Jahreszyklus.

In Liebe… Sirut Sabine…

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s