Fortschritt vs alte Werte – es geht nicht gegeneinander nur miteinander

Seit Jahrzehnten treibt uns der Fortschritt immer weiter voran. Doch wohin er uns treibt, wir gerade in der heutigen Zeit immer deutlicher. Er treibt uns zu immer neuen Technologien im Außen. Er treibt uns vorwärts, zu immer größeren Leistungen. Er treibt uns in einen Wettbewerb hinein, den wir nicht gewinnen können. Wir sind sogar soweit, dass wir lieber einfach nur mitspielen, anstatt gar nicht dabei zu sein. Wir rechnen uns noch nicht einmal Chancen aus, irgendwo zu gewinnen, und verleugnen damit unseren tiefsten innersten Wunsch einfach wir selbst zu sein. Wir passen uns an, um nicht aus der Reihe zu tanzen. Wir tun unsere Pflicht – in Job und Familie – um nicht ausgeschlossen zu werden. Wir bemerken nicht einmal mehr, dass unsere Seele versucht uns einen anderen Weg zu zeigen. Schneller, höher, weiter. Eine Divise, die wir mit unserer Seele bezahlen.

Doch dann gibt es Menschen, die sich dem Alten verschrieben haben. Die versuchen eine Zeit zurückzuholen, die längst vorbei ist. Sie spielen Raubritter und Edelfräulein und übersehen dabei, dass diese Geschichten in anderen Kostümen tagtäglich geschehen. Wie soll ich nun wissen, wohin mein Weg geht? Welche Richtung soll ich einschlagen? In der Technologie verkaufe ich meine Seele und das Alte kann ich nicht zurückholen.

Wie wäre es, wenn wir beides miteinander verbinden? Wenn wir uns nach den alten Werten umschauen? Denn welchen Wert schenkt uns die Technologie, außer, dass sie uns immer tiefer und weiter von uns selbst entfernt?

Seit ich mich mit dem Lebensrad verbunden habe, seit ich mich von ihm führen lasse, bin auch ich zwischen beiden Seiten hin und her gesprungen. Es brauchte in mir eine gewisse Zeit, bis ich verstanden habe, wie das eine das andere tragen und unterstützen kann.

Immer wieder habe ich mich innerlich, aber auch äußerlich zurückgezogen um mich mit den alten Werten zu befassen. Ich habe nachgespürt, ausprobiert, integriert und umsortiert. Und daraus kann ich heute sagen, wir können beides nutzen, wenn wir es kombinieren. Wir müssen nicht den ganzen Fortschritt verteufeln, genauso wenig, wie wir die alten Werte als unbrauchbar abtun müssen. Das eine unterstützt das andere.

Und um den alten Werten näher zu kommen, brauche ich mich nicht in eine Höhle zurückziehen. Das Eintauchen in die Verbindung mit meiner Seele öffnet eine Tür, hinter der ein immenses Wissen verborgen liegt. Ein Wissen, welches ich in keiner Schule dieser Welt erlernt habe. Es ist ein inneres Wissen um die Verbindungen der Welt. Wie wir Menschen, die Tiere und Pflanzen in einem gemeinsamen Spiel von Leben und Tod verbunden sind.

Aus diesem inneren Wissen heraus stellt sich eine Erfahrung ein. Eine Erfahrung, die mir dieses Eingebundensein auf einer tieferen Ebene offenbart. Zum einen kann ich Technologien von Heute nutzen, um in einem warmen Heim zu sein und mit vielen kleinen oder größeren Haushaltshelfern mein Leben zu vereinfachen. Zum anderen kann ich mich tief auf die Zyklen des Lebens, der Natur einlassen. Schwinge mit den Jahreszeiten, mit dem Fluss des Lebens, ohne dagegen schwimmen zu wollen. Ich kann die Fülle der Natur zu jeder Jahreszeit wahrnehmen, annehmen und für mich nutzen. Ich erkenne mehr und mehr, das ich nicht von der Natur getrennt bin.

Wir Menschen sind Teil der Natur. Wir können sie nicht als etwas Exotisches behandeln und von uns abtrennen. Wir können so viel über Wetter und scheinbare Naturkatastrophen jammern wie wir wollen, wenn wir nicht erkennen, dass diese vor allem erst in uns stattfinden. Du magst jetzt einwerfen, das vieles was das Wetter betrifft, von außen gemacht ist, ja, da stimme ich dir zu, doch trotzdem ist es in uns. Und wir jammern so lange darüber, bis wir von unserer Seele einen noch deutlicheren Hinweis erhalten um in uns zu schauen.

Oder was glaubst du, wollen uns die vielen seelischen Krankheiten zeigen? Sie sind der Spiegel in den wir nicht schauen wollen. So wie sich in der Welt Krieg zeigt, um dich mit deinem inneren Frieden rück-zu-verbinden. Ebenso verstärkt sich nun immer mehr der Impuls sich mit den Pflanzen und Kräutern zu verbinden. Dieses alte Wissen neu zu beleben. Die Furcht vor diesem alten Wissen zwingt auch die Pharmaindustrie dazu, dieses Wissen zu verbieten. Doch tief in mir, und auch in dir, ist dieses Wissen seit Lebezeiten gespeichert. Es ist ein Teil der alten Werte.

Ein anderer ist, das du nicht immer nett und freundlich sein musst. Das du deine Wahrheit sagen darfst, ja sogar musst, um in dein eigenes Selbstbestimmtes Leben zurückzukehren. Du darfst nein sagen, wenn du nein meinst. Ebenso ja, wenn du ja meinst. Alles was zu deiner Wahrheit gehört, wird sich in deinem Leben ausdrücken. Alles worauf du deinen Fokus legst, wirst du er-leben. Und wenn du dich entscheidest, dich in die Angstthemen hineinziehen zu lassen, wirst du weiterhin dein Herz verschließen. Oder du öffnest dich für deine Seele. Für dein Leben. Deine Wahrheit und das Wissen, was tief oder auch nicht so tief in dir verborgen liegt.

Nutze die technischen Möglichkeiten z.B. das Internet, um deine Sicht auf das Leben zu erweitern. Nutze die Verbindung zu Menschen, die schon damit begonnen haben, ihr Leben und damit ihrer Sichtweise auf das Leben zu verändern. Es gibt unzählige von ihnen. Ebenso gibt es unzählige Wahrheiten und Sichtweisen. Finde deine. Finde sie tief in deinem Herzen. Und prüfe sie, ob du sie für dich in deinem Leben anwenden kannst.

Es geht nicht mehr um entweder – oder. Es geht um ein neues und kraftvolles sowohl-als-auch.

 

Ich werde öfter mal gefragt, aus welcher schamanischen Tradition heraus ich meine Ausbildung habe, und dann muss ich dann antworten aus keiner. Als sich das Lebensrad in meinem Leben zeigte, kam es sicherlich aus einer Tradition, doch je länger ich damit lebte, umso mehr veränderte es sich. Es brauchte auch eine längere Zeit, bis alle Elemente auf ihre jetzige Position rückten. Und wenn ich heute meine, mein Wissen darüber zu vertiefen, und mir ein Buch dazu zur Hand nehme, lege ich es auch ziemlich schnell wieder beiseite, da die Formen und Positionierungen darin so unterschiedlich sind wie die Lehren aus denen sie stammen.

Das Lebensrad selbst lehrt mich, wie es angewendet werde möchte, und welche Kräfte darin für mich schlummern. Diese Kräfte entfalten sich im Tun. Diese Kräfte leben in mir und lassen mich das Leben jeden Tag aufs Neue gestalten. Und somit darf ich für mich immer wieder lernen, das in mir ein tiefes und altes Wissen verborgen liegt. Ein Wissen, welches ich durch mein Leben in die Welt fließen lasse. Ein Wissen, aus dem heraus ich dich erinnern darf, das du dein eigenes Wissen in dir trägst.

Und durch die unterschiedlichen Verbreitungsmöglichkeiten verbindet sich altes Wissen mit neuer Technologie. Und alte Werte tragen dich in deinen Fortschritt.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.