Meine Gefühle sind und waren niemals albern

DSC_0444.1

Es spielt keine Rolle, ob dein „Wort“ albern oder falsch oder zu laut, zu leise, oder wie auch sonst hieß, wichtig ist nur, das deine Gefühle wichtig sind. Für dich wichtig. Und wenn andere darüber trampeln oder sie als belangloses Zeugs abtun, lass dir das nicht mehr gefallen. Steh zu dir und deinen Gefühlen. Steh zu dem was dich ausmacht. Es kann sein, das deine Gefühle immer noch stark reagieren, wenn dieser Punkt angetriggert wird.

Verurteile dich nicht dafür. Beginne noch heute – JETZT – deine Gefühle zu würdigen. Sie anzuschauen. Sie zuzulassen. Sei mit ihnen. Fühle sie.

Du brauchst sie nicht nach außen zu tragen. Du brauchst nicht in ein Drama einzusteigen. Das haben wir lange genug gespielt.

Doch das was du tun solltest, was auch ich getan habe, ist eine klare Grenze zu ziehen. Eine, die gesehen wird. Eine mit der du gut sein kannst, und die dich dennoch nicht von anderen abschneidet. Es geht einfach darum, dich und dein SoSein – mit allem was dich ausmacht – zu würdigen.

Selbst diese Worte bewegen noch ganz viel in mir. Allein die obige Erkenntnis hat schon eine Menge in Bewegung gebracht. Es fühlt sich an, als ob Tonnenlasten von mir abfallen. Lasten und Masken, die ich so lange Zeit getragen habe. So lange habe ich versucht „gut“ zu sein. So zu sein, wie andere mich haben wollten. So zu sein, das andere mich sahen, mich liebten. Scheiß drauf. Ich bin die, auf deren Liebe es wirklich ankommt.

Und gerade habe ich bemerkt, wie stark meine Liebe zu mir schon ist, denn sonst wäre diese Erkenntnis wohl kaum in mein Sein geploppt.

Wo sie herkam weiß ich nicht.

Vielleicht aus dem Spülwasser, da ich eigentlich gerade mit dem Abwasch beschäftigt bin.

Naja, jetzt mit dem in Worte fassen meiner Emotionen. Denn das Schreiben hilft mir. Es unterstützt mich dabei, meinen Kopf frei zu bekommen, damit sich nicht unendlich lange Gedankenschleifen bilden. Nein, in diesem Fühlen darf mein Kopf nun schweigen.

Mein Herz darf fühlen, und immer tiefer sinken, tief hinein in die Liebe zu mir. Jetzt darf ich meinem verletzten inneren Kind endlich sagen und es fühlen lassen, dass es so wundervoll ist, wie es ist. Und das wir uns niemals wieder solch eine Lüge erzählen lassen, geschweige denn sie glauben und zu einer Wahrheit machen.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

.

Merken

Merken

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s