Auf und ab. Hoch und tief. Und tiefer.

Der Weg der eigenen Wahrheit ist nicht immer Zuckerschlecken. Es gibt Phasen in denen auch ich mit tief in mir verwurzelten Glaubensmustern in Kontakt komme, die ich lieber nicht sehen möchte. Geschweige denn sie wirklich fühlen zu müssen.

Da gibt es dann Momente, in denen mich eine tiefe Trauer befällt, ich am liebsten im Bett verschwinden würde, um mich in meiner Hilflosigkeit selbst zu bemitleiden. Dann gibt es Tage, in denen ich so voller Kraft und Lebensfreude bin, dass ich am liebsten alle Ideen sofort in die Tat umsetzen würde. Und doch schaffe ich es nicht, auch nur einen Schritt zu gehen. Etwas tief in mir scheint mich zu behindern, festzuhalten.

Das sind dann Gelegenheiten, den alten Mustern in mir auf die Schliche zu kommen. Alte Glaubensmuster, die ich vielleicht schon mit der Muttermilch eingeflößt bekommen habe. Manche davon sind allerdings noch älter. Die kommen dann aus den Ahnenreihen. Dabei spielt es noch nicht die große Rolle, ob sie von den männlichen oder weiblichen Ahnen kommen. Das klärt sich dann in den weiteren Aufdröselarbeiten.

Dazu ist es manchmal sehr hilfreich lange im Wald zu sein. Die Bäume sind gute Zuhörer und oft auch gerne bereit, all die alten Energien zu transformieren. Das Atmen dort, die Luft, der Gesang der Vögel, dieses ganze Zusammenspiel löst Schicht um Schicht.

Allerdings gibt es auch Themen, an die ich nicht so leicht herankomme, oder die nicht so einfach zu lösen sind. Momentan bin ich alten Schwüren, Eiden und Gelöbnissen auf der Spur, die mich an Armut, Unterwürfigkeit und Unsichtbarkeit binden. Diese entspringen zwar auch einer Menge Glaubensmustern und Prägungen, sind allerdings durch die verwendeten Worte -vielleicht in Form von Gebeten, Flüchen oder Zaubersprüchen- loslassresistenter.

Diese alten, manchmal uralten Dinge löse auch ich dann mit Unterstützung von außen. Das ist auch etwas, was ich in langen inneren Auseinandersetzungen lernen durfte, dass ich um Hilfe bitten und diese auch annehmen darf. Entstanden ist diese „Erkenntnis“ aus dem aufgelösten Glaubensmuster, alles alleine schaffen zu müssen/können.

Und so geht das entwirren der Geschichten weiter. Die einströmenden kosmischen Energien sind da zwar hilfreich, doch eben diese lösen dann auch wieder einen Schub an Auflösungsarbeit aus. Doch wie ich eben auch schon in einer Mail geschrieben habe, ich gehe weiter. Schritt für Schritt. Selbst wenn ich manchmal auf der Stelle trete. Denn ich habe sie ja schon fühlen und schmecken dürfen. Die Freiheit hinter all den Programmierungen und Glaubensmustern. Und die Liebe, die mit dieser Freiheit einhergeht. Eine Liebe, die ich in dieser Form zuvor im Leben noch nicht gespürt habe. Eine Liebe, die unabhängig von jeder Person oder äußeren Begebenheit existiert. Eine Liebe, von der ich weiß, dass ich ihren Ursprung nur IN mir finden kann.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.