Lass dich auf deine Tiefe ein.

0.woman-1081873_1920

Hab den Mut in deine tiefsten Tiefen hinabzusteigen. Es geht nie um Verurteilung, Trennung oder das Böse. Es geht immer darum, deine Schatten anzunehmen. Es geht immer nur um dein Herz und deine Wahrhaftigkeit.

Lass dich auf deine Dunkelheit ein.

Lass dich auf deine Tiefe ein.

Hast du Angst davor?

Das ist gut.

Deine Angst ist der Wegweiser.

Der Wegweiser zur Essenz deines Seins.

Der Wegweiser zu all den Teilen von dir, die du in deine Tiefen verbannt hast.

Sie machen dir Angst.

Du willst sie nicht sehen.

Nicht fühlen.

Und dennoch sind sie da.

Warte nicht darauf, dass sie sich verändern.

Das tun sie nicht.

Deine Bereitschaft ihnen zu begegnen wird sie verändern.

Deine Bereitschaft, sie als zu dir gehörend anzuerkennen wird sie verändern.

Dadurch werden sie sich verändern.

Dadurch wirst du dich verändern.

Nur durch UND mit diesen Teilen von dir kannst und wirst du DU selbst sein.

Ohne auch nur einen Teil davon bist du unvollständig.

Das Leben braucht dich aber vollständig.

Mit ALLEM was du BIST.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

Merken

Merken

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s