Hier und Jetzt – fliehen oder bleiben?

Eigentlich wollte ich euch einen Artikel darüberschreiben, wie die Werbung das HIER und JETZT mittlerweile für sich erkannt hat, und dem Zuhörer nahelegt, diesem zu entfliehen. Doch ich habe seit gestern einen neuen Laptop mit neuem Betriebssystem Windows 10 und stehe hier fast wie der Ochse vorm Scheunentor. So viele Programme des alten Lapi habe ich mir angeeignet, darin gelernt und bin sehr gut damit zurechtgekommen. Hier ist nun ALLES anders. Nicht nur die Bedienungsoberfläche, auch die vorhandenen und eben nicht vorhandenen Programme. Selbst die Rechtschreibprüfung im Word ist neu 😉

Ich wollte nun, weil ich so gut daran gewöhnt bin, dieselben Programme auch hier wieder installieren. Doch so leicht wie ich mir das gedacht habe funktioniert es nicht. Zwischenzeitlich war ich echt kurz davor, alles hinzuschmeißen. Doch gerade im Bad kam mir eine blendende Einsicht. Und nicht nur, weil ich in den Spiegel schaute ;), sondern auch, weil ich beim Zähneputzen meist die besten Ideen habe.

Dabei habe ich mir überlegt, ob ich aus dem Hier und Jetzt aussteigen möchte, um den ganzen Hindernissen und Anforderungen zu entfliehen, oder ob ich WIRKLICH die eigene Verantwortung übernehmen möchte, für das, was ich auf diese noch unschuldige Festplatte installiere.

Klar könnte ich jetzt alles hinschmeißen und vor der Situation fliehen, doch würde mich das wirklich dazu führen, dass ich Programme hätte, mit denen ich arbeiten kann? Oder ist es sinnvoller, mit dem zu sein was gerade ist, sozusagen im hier und jetzt, und zu schauen, welche Alternativen es noch gäbe?

Spannend finde ich dazu noch, dass der Kauf des neuen Laptops in dieses Aprilwochenende mit seinem Magnetfeldausfall fällt, was für das menschliche System ja auch eine Art Neustart bedeutet. Auch mein/unsere Systeme dürfen sich nun von den alten Glaubensmustern und Prägungen verabschieden. Es wäre doch echt Quatsch, diese in die nun aufziehende neue Zeit mitzuschleppen.

Somit darf ich nun auch bei mir schauen, welche Programme ich „abschließe“ und mit welchen Neuen ich weiterarbeite. Das HIER und JETZT fordert nichts mehr von uns als die volle Verantwortung für das, was gerade ist, was wir wahrnehmen und wo welche Ängste dazu liegen. Mit dieser Verantwortung verschwinden zwar nicht alle Ängste, doch es entwickelt sich Mut. Mut um neue Wege zu gehen. Mut um neue Programme zu erlernen und nicht mehr blindlinks dem zu folgen, was wir einmal gelernt haben.

Wie sieht es da bei dir aus? Drückst du dich in manchen Situationen noch vor deiner Verantwortung? Oder bist du bereit den Schritt im HIER und JETZT zu wagen und dein Leben der Führung deines Herzens anzuvertrauen?

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

Merken

Merken

3 Kommentare zu „Hier und Jetzt – fliehen oder bleiben?

  1. Liebe Sirut Sabine! Ein Artikel, der nachdenklich macht… Deine Frage, nach dem „entfliehen“ vor der Verantwortung, oder meinem Herzen zu folgen, lässt sich gar nicht so einfach beantworten und kann – für mich persönlich – auch nicht pauschal sein. Ich denke, es kommt auf die Situation an, welchen Weg ich wähle. Beispiel neuer Laptop: Und wie ich mich da meiner Verantwortung entziehen würde 😉 Allerdings muss ich dazu gestehen, dass mein Mann PC-Experte ist…. ;-). Im Großen und Ganzen höre ich jedoch auf meine Intuition und liege mit meinem Bauchgefühl fast immer richtig. Auch Zeichen des Himmels nehme ich zum Anlass, meine Entscheidungen vielleicht doch noch mal zu überdenken. Man weiß ja nie… 🙂
    Alles Liebe und Gute für dich und Windows 10, Claudia

    1. *lach* ja liebe Claudia, da darf jeder für sich selbst hinschauen. Und mit so einem Helden „im Hintergrund“ wird auch Windows10 kein Problem darstellen. Ich habe zwar auch meine Leute, die ich fragen kann, leider sind die meist nicht so „griffbereit“. Doch Hier und Jetzt sind alle bisherigen Schwierigkeiten damit geklärt und wir freunden uns gerade an.
      Es geht auch im Grunde nicht um den PC, viel eher darum, WIRKLICH SELBER Verantwortung für sein Tun und Handeln zu übernehmen. Es gibt immernoch viele Menschen, die sich davor drücken (in manchen Situationen kann ich das auch bei mir noch beobachten. Da wirken dann die alten Muster immernoch.) Mein Anliegen ist einfach nur, Denkanstöße zu geben, und jeder nimmt sich davon was er/sie braucht.
      Ganz liebe Grüße in den Abend.

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s