Es britzelt ganz schön – Energien sortieren sich

Wie geht es euch mit den veränderten Energien? Nach dem Vollmond vom Freitag und dem „Ausfall“ des Erdmagnetfeldes am Samstag, beginnen sich die Energien neu zu sortieren. Meine spielen gerade verrückt.

Kennt ihr das, wenn ihr in der Nähe eines Umspannwerkes seid und glaubt alles um euch herum vibriert? Das ist ein ganz komisches Gefühl. Gerade so fühlt sich heute mein Körper an. Nicht immer, aber doch in Schüben, die sich deutlich vom „normalen“ empfinden abheben. Ich habe dann das Gefühl, als stehe ich inmitten einer vibrierenden Energie. Ich könnte jetzt auch nicht sagen, ob das nur eine bestimmte Stelle im Körper betrifft, es ist vielmehr ein vibrierendes Fließen, was durch den ganzen Körper läuft.

Dazu habe ich festgestellt, sind meine Haare enorm aufgeladen. Nicht das ich jetzt nur synthetische Kleidung tragen würde, daher kenne ich es sonst. Zieh mal eine Jacke oder einen Pullover aus Fleece an und aus – das britzelt ganz schön. Nein, ich fahre mit den Händen durch die Haare und schwupp kleben sie mir im Gesicht, oder fliegen in alle Himmelsrichtungen.

Hinzu kommt, das mir tagsüber meist kalt ist, doch in der Nacht wallen Schübe von Kundalini-Energie durch meinen Körper, sodass ich mehr auf der Decke liege als darunter.

Interessanter Weise habe ich zwei passende Tageskarten gezogen, die – so glaube ich – auch für dich sehr hilfreich sein können. Gerade dann, wenn auch deine Energien etwas aus dem Ruder laufen.

Die Engelkarte spricht von REINIGEN UND ENTGIFTEN, und aus dem OSHO-Tarot kam die Karte KAMPF.

Allein die Bilder sind schon so gegensätzlich, dass es nur ein Hinweis auf Stille und Integration dieser Energien hinauslaufen kann. Der Mann auf der Oshokarte trägt eine eiserne Rüstung, hat die Fäuste geballt und unter dem Visier des Helms sieht er sehr zerknirscht aus. So eine Rüstung ist schwer, und viele von uns tragen noch Teile davon mit sich herum. Die Zeit scheint gekommen, all diese Waffen und den Schutzpanzer abzulegen, damit das zum Vorschein kommen kann, was darunterliegt. Selbst wenn das bedeutet, erst einmal verletzlich zu sein. Doch mit der Zeit können wir erkennen, dass diese Verletzlichkeit aus den alten Wunden herrührt, die wir im Laufe unseres Lebens davongetragen haben. Wenn wir bereit sind, alle Teile dieser Rüstung abzulegen, erscheint darunter der Engel, der auf der anderen Karte abgebildet ist. Im weißen, fließenden Gewand und offenen Haaren. Mit klarem und hingebungsvollen Blick, eine weiße Blüte in der Hand haltend.

Wenn ich beide Karten so betrachte, erinnert mich der Engel daran, dass unsere weitere Reise leichter wird, wenn wir mit leichtem Gepäck reisen. 😉

Vielleicht bist du es ja auch leid, dich immer noch hinter irgendeiner Maske zu verbergen. Vielleicht ist auch für dich jetzt die Zeit gekommen, deine Rüstung abzulegen, dein luftigstes Kleid anzuziehen und dich im Fluss des Lebens mit dem was ist zu bewegen.

Mögen alle Wesen sich an die Liebe in ihrem Herzen erinnern und wieder glücklich sein.

In Liebe. Deine Sirut Sabine.

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s