Mein Beweg.Grund dem spirituellen Weg zu folgen

Oft ist Leid der Auslöser, dass wir uns auf einen spirituellen Weg begeben. Leid und die aufsteigende Frage nach dem Sinn. Vielleicht erinnern wir uns gerade in dieser Vorweihnachtlichen Zeit an unsere ersten Kinderträume. An die Wünsche und Sehnsüchte, mit denen wir die Welt etwas vollständiger machen wollten. Oder der Anblick von Gewalt und Leid lässt uns aufschrecken. Da war doch noch etwas, was ich unbedingt tun wollte.

Meinen ersten Auslöser mich dem spirituellen Pfad zu widmen übersah ich und gab mich der Mutterrolle hin. Der zweite Auslöser war auch eher unspektakulär. Allerdings damals nicht weniger Aufwühlend. Eine kurz bevorstehende tiefe Depression mit Angstattacken, um Haaresbreite vor einem Burnout – wie man heute so neudeutsch sagt – zog sich schon zu lang, als das ich es hätte alleine klären können. Zu der Zeit noch verheiratet, begab ich mich in eine Therapie.

Fragen über Fragen wirbelten in mir. Angst vor dem was war. Angst vor dem was kommen würde.

Sehr langsam fruchteten die unterstützenden Therapiegespräche. Kleine Schritte brachten mich langsam zurück in den Alltag. Doch was nicht wieder fort ging, war die Frage nach dem Sinn. Diese brodelte dann nach 15 Jahren Ehe unaufhaltsam. Je mehr ich darüber nachdachte, umso weiter entfernte sich mein Mann von mir. Oder ich von ihm? Ich sah ihn vor meinem inneren Auge mit Scheuklappen an den Augen und Zeitung vor der Nase. Alles andere nahm er nicht wahr.

Ich konnte die Natur sehen. Ihren Lauf der Jahreszeiten und wie sich dieses Wachsen, Ernten und Sterben auch in meinem Leben spiegelte. (Heute findet das in meiner Arbeit mit dem Lebensrad Anwendung.)

Je weiter ich diesen Weg vorwärts ging, umso mehr ging er rückwärts. Bis ich dann kurz vor der Silberhochzeit beschloss MEINEN Weg allein weiter zu gehen. Unsere gemeinsame Tochter ist erwachsen. Selbst sie sagte nach der Entscheidung, warum ich so lange gewartet hätte. Nun ja, manche Dinge brauchen bei mir vielleicht etwas länger. Ich bin immer bestrebt, in allem und jedem stets das Beste anzunehmen und zu sehen. Mag sein, dass dieser Glaube mich dazu anhielt, diesen Entschluss nicht voreilig zu treffen. Heute bin ich mit diesen Geschichten im Frieden. Ebenso wie mit meinem damaligen Mann. Wir grüßen uns, wenn wir uns sehen.

Das ganze ist jetzt 20 Jahre her. Ich kann hier und heute dazu nur so viel sagen, dass der Weckruf der Seele auf unterschiedlichste Art zu uns kommt.

Meine Geschichte hat mich zu der gemacht, die ich heute bin.

Meine Geschichte hat mir das Geschenk einer wundervollen Tochter hinterlassen.

Meine Geschichte hat mich auf einen Weg geführt, den ich womöglich mit einer anderen Geschichte so nicht gegangen wäre.

Und durch das Geschenk von Dr. Lindwall, welches er der Welt mit Releasing gemacht hat, konnte ich sehr viele der alten Geschichten loslassen. Dieses Loslassen, diese Hingabe an eine Höhere Macht ließen mich erkennen, wie wertvoll Releasing für jeden ist. Somit war das der Startschuss zu meiner Ausbildung als Releasing.Coach. Jede Träne, jedes Lachen, jedes Loslassen in den Seminaren segnet mich mit der Gewissheit, dass der Allerhöchst Geist meinen Weg begleitet. Und nun kann ich damit für dich da sein.

Welchen Beweg.Grund hattest du? Oder willst du ihn eigentlich gar nicht sehen? Weil doch alles schon lange so geht? Oder du dich mit dem was ist so unschön arrangiert hast? Was würden denn auch die Nachbarn von dir sagen?

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s