Die Kraft des Bären

Im Norden des Lebensrad kommt der Bär mit seinen schützenden, nährenden und mütterlichen Energien zu uns. Wir kennen ihn seit Kindertagen und doch nehmen wir ihn im Erwachsenenleben so selten wahr. Die Bärin kann uns liebevolle Trösterin und gleichsam kraftvolle Verteidigerin sein. An ihrem weichen Fell fühlen wir uns geborgen in den kalten und dunklen Zeiten unseres Lebens. Sie wiegt uns in ihren Armen und lässt uns friedlich durchatmen um etwas Abstand von schwierigen oder kritischen Situationen zu bekommen. Die Bärin ist in allen Zeiten eine liebevolle Mutter und weiß in jedem Moment, was uns guttut und nährt.

Im stillen Sein mit der Bärenkraft finden wir die Möglichkeit auszuruhen, unsere Situation zu betrachten und davongetragene Wunden zu heilen. Im Sein mit der Bärenkraft finden wir zu unserer eigenen Kraft zurück. Wir erkennen wo unsere Grenzen sind, wer oder was diese verletzt hat, und wie wir unsere Grenzen verändern oder klarer setzen können. Die dicke Speckschicht die sich eine Bärin im Herbst anfrisst, nährt sie und ihr Junges über den Winter.

Vertraue dich der Kraft der Bärin an, wenn dir selbst die Kraft fehlt. Lass dich von ihr nähren um zu erkennen wo du dich selbst nicht nährst. Ihre Kraft kann dir Vorbild sein. Ihre Kraft lässt dich ganz klare Grenzen ziehen. Ihre Kraft schützt ihr Junges (oder dein inneres Kind) vor angriffen von Außen. Spüre die nährende Kraft der Bärin an deiner Seite.

Die Verbindung zur Erde, deren Heilertier dir Bärin ist, kann nun die nötige Stabilität und Verwurzelung in deinem Leben stärken, damit du deinen Platz in diesem Leben erkennen und einnehmen kannst.

Verbinde dich mit der Kraft der Bärin. Bitte sie um Unterstützung und Heilung. Gemeinsam mit ihr kannst du nun der nährende und schützende Aspekt für dich selber sein. Somit entfällt die Suche im Außen und eine andere Ebene der Begegnung kann stattfinden.

Inspirationen und Beispielsätze für dein Loslassen

Ich lasse los,

… den Schmerz darüber, einsam und allein zu sein

… die Wut auf meine Mutter, die mich im Stich gelassen hat

… die Angst qualvoll und allein zu sterben

… die Angst und die Selbstverurteilung, keine gute Mutter/guter Vater zu sein

… den Schmerz über die Jahrhunderte lange Unterdrückung der weiblichen Kraft

… die Wut auf Unterdrückung des weiblichen durch eine patriarchale Übermacht

… die Angst meine weibliche Seite anzuerkennen und dadurch wieder verfolgt zu werden

… den Schmerz darüber, dass ich mein Kind nicht schützen kann/konnte

… füge gern auch deine eigenen Sätze an

great blessings

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Ich unterstütze dich dabei, DEINen WEG ZURÜCK ZU DIR zu gehen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

Merken

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s