Loslassen öffnet die Tür für Neues

Jedes Loslassen von alten Dingen und Handlungsweisen, Glaubensätzen und Gedankenmustern öffnet eine bisher unsichtbare Tür zum Leben.

– in anderer Form habe ich dies im Artikel Releasing – oder – die Mauern zurückbauen schon angedeutet.

Jedes mal, wenn Du in einem –unangenehmen– Gefühl feststeckst, beobachte, was möglicherweise dahinter steht und lasse los.

Noch vor vier Jahren konnte ich selbst mit dem Begriff des Loslassens nicht wirklich viel anfangen. Überall tauchten diese Worte auf, und jeder den ich um Antworten auf meine Fragen ansprach, sagte, lass los und es wird sich fügen. Doch wie sollte ich loslassen, was ich sowieso nicht haben wollte? In der Begegnung mit Releasing nach Dr. I. Lindwall fand ich dann die langersehnte Möglichkeit und Technik für wirkliches und tiefgreifendes Loslassen. Heute ist es mir schon beinahe in Fleisch und Blut übergegangen, und die Phasen in denen ich für mich betriebsblind bin, lösen sich zusehends schneller auf.

Im Erkennen, das Loslassen rein garnichts mit „loswerden wollen“ zu tun hat, hat sich meine Sichtweise auf Probleme, Hindernisse, Glaubensmuster und die Spiele des Lebens grundlegend verändert. Ich kann die Dinge die geschehen erst einmal so sein lassen, um in mir zu fühlen, was das in diesem Moment mit mir zu tun hat, und welches Gefühl es auslöst. Und im an-nehmen der Situation offenbart sich auch meinst schon die Lösung. Da werden mir beispielsweise Bilder aus meiner Kindheit gezeigt, die den Ausgangspunkt der Situation offenlegen, oder es kommen Gefühle an die Oberfläche, die dann auch wieder mit Worten oder Erinnerungen in mir einen weiteren Aspekt darlegen. Einfach nur schauen, fühlen und durch mich hindurchfließen lassen.

Jedes mal, wenn Du den Mut hast, deine Gefühle WIRKLICH zu fühlen, kannst du die Geschichte dazu annehmen und loslassen.

Jedes mal, wenn Du in eine Konfliktsituation gerätst, kannst Du schauen, wo der Ursprung der Geschichte liegt und diese dann loslassen.

Jedes mal, wenn Du in einem Glaubensmuster feststeckst, kannst Du in der Weisheit Deines Herzens erkennen, ob es noch Dein Glauben ist.

Jedes mal, wenn Du Loslässt, öffnet sich die Tür Deines Herzen ein Stück weiter.

Jedes mal, wenn du loslässt, gibst Du dem Leben eine neue Chance, die Dinge in Deinem Leben zu regeln.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

Merken

2 Kommentare

  1. ein anderes Wort wäre akzeptieren = einfach akzeptieren was IST (etwas anderes gibt es sowieso nicht, denn wenn ich nicht akzeptiere was IST, habe ich einen Konflikt). Akzeptieren heisst nicht einfach einverstanden sein mit allem, sondern hinschauen.
    Ein weiser Mann ODER WEISE FRAU sagte einmal:
    Ändere was du ändern kannst und akzeptiere was du nicht ändern kannst.

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.