Der Fluss des Lebens

Wenn wir uns das Leben als Fluss vorstellen, meinetwegen wie der Nil, der Mississippi, der Amazonas oder ein anderer großer Fluss, sehen wir viele Menschen die „mit dem Strom“ schwimmen, die in der Strömung noch schneller vorwärts schwimmen. Dadurch erhöht sich die Geschwindigkeit und alles wird schneller und schneller – jeder will zuerst am Ziel sein, jeder will vorne sein, größer-besser-schneller-schöner. Diese Menschen versuchen in der Zukunft zu leben, versuchen Sicherheit für die Zukunft zu gewinnen.

Dann gibt es Menschen, die „gegen den Strom“ schwimmen, wie Lachse versuchen sie einen Wasserfall hinauf zu schwimmen. Aus Angst vor Neuem, aus Festhalten an Gewohnheiten oder einfach weil ihnen das Vertrauen in die Obrigkeit fehlt. Doch hier ist dann nicht irgendeine Regierungsform der oder die Schuldige, es fehlt einfach auch das Ur-Vertrauen in die eigene Menschlichkeit und das Göttliche in uns und um uns herum.

Und dann gibt es noch eine dritte Form von Menschen, nämlich diejenigen, die sich im Fluss treiben lassen. Treiben lassen bedeutet in diesem Fall, wahrnehmen wie die Strömung sich anfühlt, sehen, was am Ufer wächst oder welche Farbe das Wasser hat. Wie fühlt sich das Wasser an, ist es kalt oder angenehm warm, ist die Strömung schnell sodass ich aufpassen muss nicht unterzugehen, oder einfach nur leise dahinfließend. Diese Menschen fühlen sich getragen vom Fluss des Lebens, sie leben dadurch im Hier und Jetzt und sind aufmerksam sich selbst gegenüber und achtsam im Umgang mit der Welt.

Welche Form lebst du?

In der Zukunft – schnell vorankommend?

In der Vergangenheit – aus Angst vor Veränderung?

Oder im Hier und Jetzt – in der Gegenwart und mit den Möglichkeiten die dir zur Verfügung stehen?

Mögen alle Wesen sich an die Liebe in ihrem Herzen erinnern und wieder glücklich sein.

In Liebe. Deine Sirut Sabine.

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s