Licht und Schatten

– oder Schatten und Licht

– oder „wo Licht ist, ist auch Schatten“

– das eine existiert nicht ohne das Andere

Was C.G. Jung als Schattenselbst beschreibt, sind abgespaltene Seelenanteile, Potentiale die in uns angelegt aber verdrängt sind.

Menschen und Situationen die uns emotional berühren, spiegeln unser Innerstes. Dabei ist es gleich, ob wir nun voller Wut reagieren oder vor Rührung und Liebe überfließen.

Viele unserer verdrängten Seelenanteile begegnen uns im Außen als Person oder Situation, einfach damit wir sie sehen. Die Selbstbeobachtung und Reflektion dieser Begegnungen ermöglicht es, den Seelenanteil als verdrängten Anteil zu erkennen – aufzudecken – anzunehmen und das positive Potential zu integrieren.

Unsere Aufgabe ist es, diese von uns abgespaltenen Seelenanteile als unser Eigen anzunehmen, ohne Bewertung die Gaben darin zu erkennen und diesen Aspekt unseres Selbst wieder in unsere Ganzheit zu integrieren.

Wenn wir diese verdrängten Seelenanteile nun erkennen – annehmen – heilen, können wir einen Wachstums- und Energieschub in uns erleben. Wachstum – indem wir das positive Potential hinter dem Schatten erkennen, und Energie wenn wir dies in uns und für uns annehmen.

Die Deutung unseres Ego in positiv und negativ erschwert uns dieses Vorhaben, doch wenn wir von Wertungen Abstand nehmen, sind alle Emotionen auf einer Linie zwischen Angst und Vertrauen angesiedelt und führen, wenn wir es zulassen, zur Liebe.

Da auf dieser Welt alles in der Dualität erscheint, so auch wir mit unseren Empfindungen.

Liebe ist am einen Ende der Linie und Hass am Anderen.

Wut gehört ebenso zur Vergebung, wie Stärke zur Schwäche.

Wir können ohne diese Teile von uns nicht ganz sein. Jeder Aspekt der menschlichen Handlungsweise gehört zu uns. Wenn wir Wut und Hass aus unserem Leben verbannen, vermindern wir somit auch die Kraft der Liebe, die wir geben könnten.

Um das zu erkennen, ziehen wir die Menschen und Umstände an, die uns diese verdrängten Aspekte widerspiegeln. Und da in uns Menschen das ganze Weltbild enthalten ist, ist es unsere Aufgabe, dieses auch zu leben.

Doch dann gibt es Situationen die wir nicht verstehen, und trotz aller Klarheit fast schon extrem reagieren.

Dies sind dann zusätzliche Rollen, die wir für unser Gegenüber übernommen haben, wobei auch dort ein „Lerneffekt“ für uns zugrunde liegt.

Situationen die so komplex sind lassen sich sehr schön durch eine Aufstellung „von Außen“ betrachten. Dabei erkenne ich meine Position zum Gegenüber und die Rolle, die ich aus seinem System übernommen habe. Oftmals bin ich dann der Spiegel.

Wie vielschichtig diese Licht und Schattenseiten auch sein mögen, es gibt Möglichkeiten sie zu reflektieren oder aufzustellen.

Wenn dir in einer Situation die Klarheit fehlt, kann ich dir als unbeteiligte, neutrale Person eine wertungsfreie Reflektionmöglichkeit anbieten, um deine versteckten Potentiale zu erkennen.

Ich bin für dich da und freue mich auf dich.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst. Lass die Freude deines Herzens dein Kompass sein!

Bist du bereit für den nächsten Schritt ?

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

© Sirut Sabine Haller

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s