der Sprung vom Kopf des Löwen

Das Lebensrad zeigt uns sehr deutlich und anschaulich im Jahreszeitenwechsel die Stationen von Geburt, Wachstum, Ernte und Tod. In diesem sich wiederholenden Rhythmuns gestalten wir jeden Tag, jedes Jahr und jedes Leben. Aufmerksamkeit uns selbst und diesem Wechsel gegenüber läßt uns erkennen, in welcher Phase wir uns gerade befinden.

Stehen wir vor der Geburt von etwas Neuem und können kaum erwarten, wie es sich entfaltet, wächst und gedeiht, so müssen wir doch erst den Tod über uns ergehen lassen; in dem Bewusstsein, das etwas, was uns lange Zeit gedient hat nun sterben wird. Sei es eine Ansicht, der Arbeitsplatz, die Beziehung, die sich festgefahren hat, wir dürfen Abschied nehmen und trauern.

Der neue Weg ist noch nicht sichtbar und wir bewegen uns in einem scheinbar luftleeren Raum. Wir dürfen, wenn nicht sogar müssen den nächsten Schritt gehen, auch wenn das bedeutet, wir springen in einen Abgrund. Doch dieser Sprung von der Klippe findet angsterfüllt in unserem Kopf statt, das Ego sieht keinen Anlass, aus der aufgebauten Bequemlichkeit auszubrechen. Unser Herz ist der Wegweiser  und im Sprung von der Klippe landen wir genau dort, in unserem Herzen.

Erkennen wir das der Weg des Herzens der Weg unserer Seele ist, können wir mit dem Sprung vom Kopf des Löwen genau dort landen, wo wir hingehören. Die Trauer über das scheinbar Verlorene wird einer inneren Gewissheit vorausgehen, das der eingeschlagene Weg sich entfaltet. Erst einmal ist er geboren und darf nun langsam und stetig wachsen. Im anerkennen der Entwicklung des Weges können wir immer wieder unser Vertrauen und unsere Achtsamkeit schulen, Impulse wahrnehmen und hinzufügen oder verändern.

Der schließlich aus uns und mit uns gewachsene Weg führt in die Eigenverantwortlichkeit des Selbst, in ein vollständiges Erwachsensein, um daraus ein Vorbild zu werden für die Nachfolgenden. In der Ernte und Weisheit des Alters erzählen wir dann vielleicht von unserer Angst zu Beginn des Weges, von unserem Zögern, und unseren Abenteuern. Eines Tages schließt sich dann der Kreis und wir gehen den letzten Schritt der Reise, in der tiefen Gewissheit, ALLES für dieses Leben und diesen Weg gegeben zu haben.

In Liebe.

Sirut Sabine

ALLES ist mit allem verbunden, eingebunden in das Große Muster der Welt. Nur du selbst kannst herausfinden, wo dein Platz ist und wie du ihn voller Freude ausfüllen kannst.

Gerne unterstütze ich dich dabei, deinen Weg zu erkennen um ihm zu folgen.

Wenn du Fragen und Anregungen für mich hast, schreibe sie doch einfach in den Kommentar, denn nur so kann ich erkennen was dir wichtig ist und ob der Beitrag wirklich unterstützend für dich ist.

Um immer über die aktuellen Beiträge informiert zu werden, kannst du dem Blog ganz einfach per eMail folgen, dann erhältst du die neusten Artikel direkt in dein Postfach. Unabhängig davon erscheint montags der neue NewsLetter, in dem ich dich über aktuelle Themen und Angebote informiere. Den Anmelde-Link dafür findest du auf http://lebensradweg.de

© Sirut Sabine Haller

Merken

... was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.